So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2949
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Bin arbeitslos geworden und konnte meine Miete nicht

Kundenfrage

Bin arbeitslos geworden und konnte meine Miete nicht bezahlen,da das Amt eine Bearbeitungszeit von 6 Wochen hat.Dieses habe ich dem Vermieter mitgeteilt.Trotzdem hat er mir ein fristlose Kündigung ausgesprochen.Nach Zahlung vom Amt habe ich mein Rückstände bezahlt. Dann kam eine Räumungsklage vom Vermieter.Dagegen habe ich Widerspruch eingelegt. Dieses wurde vom Gericht abgelehnt.Ich habe dann wieder Arbeit aufgenommen auf 450,00 Euro Basis. Dieses musste ich beim Amt einreichen für eine Neuberechnung. Das dauerte wieder fast 6 Wochen.Also konnte ich wieder keine Miete bezahlen.Dieses Habe ich dem Gericht und dem Vermieter auch mitgeteilt. Dann kam eine Zwangsräumung und ich habe einen Räumungsschutzantrag gestellt und der wurde abgelehnt.Jetzt ist am Donnerstag,den 09.11.2017 die Zwangsräumung angesetzt.In dem Urteil steht das ich dagegen Widerspruch einlegen kann in einer Notfrist von 2 Wochen.Heißt das die Zwangsräumung ist verschoben.Ich sitze dann mit meinem Kind auf der Strasse.
Anke Grimm
Bitte helfen sie mir
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 18 Tagen.

Bitte wenden Sie sich an die Stelle zur Vermeidung von Wohnungslosigkeit. Normalerweise finden Sie die beim örtlichen Sozialamt. Aber auch die Jobcenter werden Ihnen Auskunft geben können, wo sich die Stelle befindet.

In Zukunft, wenn sich solche Zahlungsschwierigkeiten ergeben, suchen Sie bitte sofort einen im SozialR tätigen Kollegen auf und versuchen die ALG-Leistungen bereits im gerichtlichen Eilverfahren schnell zu bekommen. Eine Mitteilung an den Vermieter nützt Ihnen im Zweifel nichts, wie Sie ja schon gemerkt haben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen