So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5837
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Die AOK müsste eigentlich meinen Antrag zum Krankengeld

Kundenfrage

Die AOK müsste eigentlich meinen Antrag zum Krankengeld bearbeiten und auszahlen. Ich hatte einen Arbeitsunfall und die AOK will aufgrund von Beitragsschulden für die ich eine Ratenzahlung ausgemacht hab mein Geld nicht auszahlen,geschweigeden den Antrag bearbeiten. Was kann ich tun?
Auf Anrufe wird patzig reagiert. Mir ist bewusst das sie das Geld zurück haben wollen aber gar nichts bezahlen das ist doch nicht rechtens oder?
Auf die Frage von was ich leben soll kam als Antwort "das es Ihnen Wurscht ist" von was ich lebe.
Ich bitte um Hilfe!
Mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 28 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die Krankenkasse hat Ihren Antrag zu bearbeiten (unabhängig davon, ob Sie noch Rückstände haben und eine Ratenzahlungsvereinbarung getroffen haben).

Tut die Krankenkasse dies nicht, können Sie einen sog. "Untätigkeitswiderspruch" erheben.

Dies ist ein Rechtsmittel bei Untätigkeit eines öffentlichen Trägers.

Der Widerspruch ist schriftlich an die zuständige Krankenkasse zu richten (Behördenleitung). Die KK hat dann über Ihren Antrag zu entscheiden.

Ansonsten können Sie hier eine Untätigkeitsklage erheben.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort.
Jetzt ist es aber so das die Krankenkasse das auf die Berufsgenossenschaft schiebt und sagt das die sich nicht melden.
Langsam bin ich nervlich echt am Ende die schieben mich von einen zum anderen.
Ich fühl mich langsam echt verarscht.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das kann nicht in Ihrer Verantwortung liegen. Drohen Sie der Krankenkasse mit einem solchen Untätigkeitswiderspruch.

Genau für solche Fälle gewährt der Gesetzgeber dieses Rechtsmittel. Ansonsten wären Sie der Behördenwillkür ausgesetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-