So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5866
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich habe eine Frage zur Kehrordnung in Siedlungen. Ich kenne

Kundenfrage

Ich habe eine Frage zur Kehrordnung in Siedlungen.
Ich kenne es so, dass einmal pro Woche der Bürgersteig rund um mein Grundstück gekehrt wird.
Wie sieht es aus, wenn mein Nachbar gegenüber eine, für die Größe des Gartens, überdimensionale Birke stehen hat und deren Blätter zu mir rüber geweht werden. Meine Bitte an den Nachbarn öfter zu kehren wurde mit einem hämischen Lachen abgetan - es sei meine Aufgabe seine Blätter auf meinem Weg zu entfernen. Bei dieser Menge müsste ich täglich kehren! Gibt es für mich einen Weg zum Kompromiss?

Danke für Ihre Beratung. ***

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Prinzipiell hat jeder Eigentümer dafür Sorge zu tragen, dass von seinem Grundstück keine Beeinträchtigungen ausgehen. Ansonsten hat ein Nachbar einen Beseitigungs- bzw. Unterlassungsanspruch nach § 1004 BGB. Wird hiergegen verstoßen, hat ggf. ein finanzieller Ausgleich zu erfolgen.

Gerade für Laubbefall müssen die Beeinträchtigungen jedoch über das zumutbare Maß hinausgehen.

Inwieweit sich Ausgleichsansprüche ergeben, wird von der Rechtsprechung anhand von allen Umständen des Einzelfalles, insbesondere anhand der ohne Rücksicht auf den durch die Bäume verursachten Mehraufwand, ohnehin notwendigen Reinigungsaufwand bestimmt. So entschied das OLG Frankfurt (Urteil vom 13.06.1991 – 1 U 122/89), dass bei einem Gesamt­reinigungsaufwand von drei Stunden pro Woche, um alljährlich in der Zeit von Oktober bis Februar drei bis vier Zentner Laub zu entfernen, wegen der Ortsüblichkeit der Beeinträchtigung keine Ansprüche auf Ausgleich gegen den Nachbarn bestehen.

Im Streiftall hätte daher ein Gericht Ihren Fall zu entscheiden.

Ansonsten bleibt nur der Versuch über eine gütliche Einigung oder die Kontaktaufnahme zur Stadtverwaltung und Schilderung des Problems.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 30 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-