So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22860
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Schön Guten Abend! Ich bin Selbständig (Kosmetikerin),habe

Beantwortete Frage:

Schön Guten Abend!
Ich bin Selbständig (Kosmetikerin),habe ein Laden angemietet für 5 Jahre ,seid 1.02.2016.
Aus privaten Gründen möchte ich gerne das Geschäft übergeben,hätte auch eine Kollegin,wer es übernehmen würde.(als Geschäft Übergabe für die letzlichen Jahren).
Meine Frage ist,ob wie fern könnte meine Vermieterin Schwierigkeiten in Wege bringen.
Sie meinte,sie werde sich nächste Woche erkundigen, was zu tun ist im Falle eines Verkaufes.Könnte ich mit negative Überraschungen rechnen?Die Kollegin ist seriös, Zahlfähig,arbeitet seit 5 Jahren Selbständig, auch mit eigene Kundschaft.
Vielen lieben Dank für Ihre Antwort
Mit freundlichen Grüßen :
Rita Mihaly
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Enthält Ihr Mietvertrag denn gesonderte Bestimmungen hinsichtlich der Stellung eines Nachmieters?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nein.Es liegt keine Bestimmung vor
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nein,es liegen keine Bestimmungen vor
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
nein
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Unter diesen Umständen stellt sich die Rechtslage wie folgt dar: Grundsätzlich muss ein Vermieter der Übernahme des Mietverhältnisses durch einen Nachfolger zustimmen.

Abweichendes gilt nur dann, wenn der Vertrag eine qualifizierte Nachfolgeklausel enthält, wonach der Vermieter verpflichtet ist, einen Nachfolger zu akzeptieren - eine solche Klausel liegt hier nicht vor.

Allerdings wäre es rechtsmissbräuchlich und treuwidrig, wenn der Vermieter einen Nachfolger nicht akzeptiert, obwohl in dessen Person überhaupt kein sachlicher Grund vorliegt, der eine Ablehnung rechtfertigen könnte (vor allem mangelnde Bonität).

Das bedeutet in Ihrem Fall, dass die Vermieterin die Kollegin auch akzeptieren muss, denn diese verfügt insbesondere über die erforderliche Bonität, ist also in der Lage, die Miete zu zahlen, und sie hat überdies auch einen eigenen Kundenstamm.

Die Vermieterin wird die Nachfolgerin daher zu akzeptieren haben!

Klicken Sie abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.