So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22900
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, als Ehrenamtlicher Vorstand eines gemeinnützigen

Beantwortete Frage:

Guten Tag, als Ehrenamtlicher Vorstand eines gemeinnützigen Verein, habe ich aktuell nicht belegbare mündliche Informationen erlangt, dass evtl. Bar—Spendengelder von Angestellten des Vereins unterschlagen und oder zweckentfremdet wurden.
Diese Gelder wurden vermutlich nicht an den e.V. weitergegeben und wurden ggf. nicht verbucht.
Wie muss ich mich verhalten um nicht nach z.B. StGB belangt werden kann.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich bitte darum weder die Frage noch die Antwort zu veröffentlichen. Einer Veröffentlichung Widerspreche ich hiermit ausdrücklich.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter den mitgeteilten Umständen zum Sachverhalt steht der strafrechtlich relevante Vorwurf einer Unterschlagung gemäß § 246 StGB im Raume.

Strafanzeige sollten Sie allerdings erst dann erstatten, wenn sich durch weitere Erkundigungen und Nachforschungen Ihrerseits dieser Verdacht auch tatsächlich erhärtet.

Sollte dies der Fall sein, und sollten Ihre Ermittlungen zu einer (oder mehreren) konkreten Person(en) führen, so können Sie gegen diese Person(en) sodann Strafanzeige erstatten.

Sollten Ihre Ermittlungen zwar den Unterschlagungsverdacht bestätigen, aber zu keiner konkreten Personn führen, so können Sie Strafanzeige gegen Unbekannt erstatten.

Ich rate daher an, dass Sie nun zunächst die in Frage kommenden Person(en) zur Rede stellen und diese mit Ihrem Verdacht konfrontieren.

Klicken Sie abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.