So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3790
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ebay zwingt mich zur Zustimmung, dass sie meine Bilder weiterverwenden

Kundenfrage

Ebay zwingt mich zur Zustimmung, dass sie meine Bilder weiterverwenden und benutzen können. Hiermit bin ich ausdrücklich nicht einverstanden, musste aber auf "Zustimmung" drücken, um zu meinem Verkäufer-Account zu kommen! Das ist m. E. eine klare Erpressung. Ich bin Händler = Verkäufer und wollte nachsehen, welche Kunden bei mir eingekauft haben. Um in mein Account reinzukommen muss ich folgendes automatisch akzeptieren. Ebay schreibt:
"Nutzung von Bildern und sonstigen Produktdaten
Wir arbeiten daran, das Kaufen und Verkaufen bei eBay zu vereinfachen. Mit dem eBay-Katalog machen wir es Käufern leichter, ihre Wunschartikel zu finden. Als Verkäufer können Sie Angebote mit dem Produktkatalog schneller und einfacher einstellen.
Zu diesem Zweck ändern wir im Februar 2018 die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei eBay.de und fordern unsere gewerblichen Verkäufer auf, uns das Recht zur Nutzung ihrer Artikelbilder und sonstigen Produktdaten einzuräumen.
Wir bitten Sie, uns bereits jetzt das Recht zur Nutzung Ihrer Bilder und sonstigen Produktdaten einzuräumen, indem Sie der Zusatzvereinbarung zustimmen, die Sie beim Einloggen in Ihr Konto sehen werden. Das erlaubt es uns zum Beispiel, unseren Produktkatalog mit ausgewählten Bildern zu ergänzen, um unseren Marktplatz noch attraktiver für Käufer und Verkäufer zu machen. Damit beginnen wir ab Februar 2018.
Räumen Sie eBay bereits jetzt die Lizenz zur Nutzung Ihrer Bilder und sonstigen Produktdaten ein, damit Sie auch ab Februar 2018 uneingeschränkt bei eBay handeln können.
Jetzt zustimmen →"
Da bin ich auf "jetzt zustimmen" gegangen, um auf mein Profil / Account zu kommen!
Dies möchte ich widerrufen und hier nachfragen, ob das Rechts ist?
Ich wurde zu einer Antwort gezwungen!
Was kann ich nun tun?
Andrea Kleinschmidt
Perle und Charisma
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Ob es hier eine rechtliche Handhabe gegen das Unternehmen gibt, ist schwierig zu beurteilen.

Grundsätzlich wird Ihnen entgegen gehalten werden können, dass Sie das Verkaufsprortal nicht nützen müssen, wenn Sie mit den AGB nicht einverstanden sind. Es ist dabei auch nicht zu beanstanden, dass Sie die neuen AGB aktzeptieren müssen, bevor Sie sich einloggen können. Denn die AGB treten erst im Februar in Kraft. Bis dahin haben Sie die Möglichkeit, Ihren Shop zu schließen und alle Fotos zu entfernen.

Gleichwohl bleibt die Frage, ob es rechtlich zulässig sein kann, dass das Unternehmen sich herausnimmt, die Bilder Ihrer Kunden zu verwenden. Hier müssten Verbraucherschutzverbände oder der Gesetzgeber tätig werden. Für Sie als Einzelperson wird es wohl leider schwierig, sich gegen das Unternehmen zur Wehr zu setzen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen lieben Dank für die schnelle Info! Super!
Genau das habe ich vermutet. Der "Kleine" kann da nix tun. Nur können die AGBs sich doch nicht einfach mal so von heute auf morgen jederzeit und fast täglich immer wieder ändern. Ich bin heute in Ebay reingegangen und wollte meine Verkäufe lediglich prüfen, ob jemand etwas eingekauft hat. Ich kam nicht rein! Ich bin mitten im Händlerprozess drin gewesen!
Da wurde ein Fenster einge"poppt" mit dem Text, den ich Ihnen bereits gesendet habe. M. E. ist das schon Betrug und sogar schon als kriminell zu bezeichnen, wenn man jederzeit mit solchen Fenstern "bedroht" wird und man nur einen einzigen
Button hat "jetzt zustimmen" und man dann erst in sein Account überhaupt wieder hineinkommt. Ich konnte nicht mal in meinen bestehenden Account reingehen! Und das ist im Prinzip Erpressung. Ein bestehende Mitgliedschaft über 10 Jahre kann doch nicht von einer Sekunde zur anderen Sekunde "abgesperrt" werden! :-) Was sind das für Sitten?
Ach noch eine Info zum Thema "Verbraucherschutz". Den habe ich schon mehrfach vergeblich versucht zu kontaktieren.
Doch diese tun nur für Privatleute etwas. Ich als "Kleinst-Miniunternehmerin" werde nicht beraten - bin ein GEWERBE!!! :-). Deshalb kam ich hierher :-)
Dann kann man eben dort nichts mehr verkaufen. Fertig. Nur für Sie als Info / Hintergrundinfo: Ich war bereits vor ein paar Jahren bei einem sehr guten Anwalt, der mir geholfen hat, dass ich auf meine Bilder ein Logo / Wasserzeichen setze. Mit Erfolg.
Kein anderer hat seitdem meine Bilder für eigene Zwecke mehr verwendet. Zumindest habe ich nichts mehr offensichtliches gefunden. Da ich Bücher verkaufe, wurden meine Bilder damals regelmäßig von Ebay-Mitglieder gekapert = geklaut. Diese mussten alle eine Unterlassungserklärung unterschreiben :-).
Es waren weit über 200 Leute bei Ebay :-) Seit meinen Logo nicht mehr. Nun hat Ebay zur Pflicht gemacht, dass man die Logos wieder entfernen muss. Das würde ca. 2-3 Jahre reine Arbeitszeit bedeuten, wenn ich alle Produkte bei EBay einstellen wöllte:-) Ebay möchte diese Arbeitszeit von Händlern geschenkt haben :-) Ich zahle aber im Gegenzug dafür auch noch Einstellgebühren, Provisionen auf Warenwert und Versandwerte, und wenn es ein seriöser Laden wäre, auch noch Shopgebühren EXTRA!
Ich denke, dass das Gedankengut dieser Firma für sich spricht! Reine Geldgier und Wirtschaftsgier! Èinfach nur kriminell!
So nutze ich den Saftladen nur noch für Einkäufe. Ich hoffe, dass mir viele folgen werden :-)
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Für eine Einzelperson ist es faktisch unmöglich, sich gegen das Geschäftsgebaren eines solchen internationalen Großkonkonzerns zu wehren. Das Unternehmen kann seine marktbeherrschende Stellung ausnutzen. Hier eben wäre der Ansatzpunkt für den Gesetzgeber oder Verbraucherschutzverbände. Einzelpersonen können sich nur wehren durch Boykott. Auf Dauer aber kann sich einen Boykott durch seine Kunden auch kein Großkonzern erlauben, zumindest wenn viele dabei mitmachen.

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Erst dann werde ich vergütet. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mal ganz ehrlich unter uns. Welcher Straftatbestand liegt hier eigentlich vor? Erpressung: Ich darf nur auf meinen Account ohne vorherige Warung, wenn ich auf "ja ich stimme zu geklickt" habe. M. E. liegt eine Urheberverletzung der Bildrechte vor, weil jeder lt. EU-Recht Schutz auf Urheberrecht hat! Und meinn Vater meint weiterhin dass auch Diebstahl von persönlichen Bildern vorliegt. Persönlichkeitsrechte werden verletzt. Denn die AGBs sollten ja erst ab Februar 2018 (!) greifen. Aber ich wurde heute schon "notgebremst" und gebeten ab heute die Bilder "freizugeben". Ich konnte nicht auf meinen Account zugreifen. Erst als ich echt zugestimmt habe!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mir wäre hier nur noch echt wichtig, die "juristischen Straftatbestände - Begriffe" zu wissen. Dann kann ich unter diesen Begriffen mal die Paragaphen suchen :-). Mehr benötige ich dann wirklich nicht mehr von Ihnen und danke ***** ***** jetzt für Ihre tolle Unterstützung! :-) Ich halte Sie dann nicht mehr länger auf! Und die Bienchen folgen natürlich!
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Es ist kein Straftatbestand erfüllt. Es ist keine Erpressung und auch keine Nötigung. Sie werden nicht mit einem empfindlichen Übel bedroht. Diebstahl am Foto bzw. eine strafbare Urherberrechtsverletzung an Ihren Fotos käme nur in Betracht, wenn Sie nicht einwilligen. Aber die Einwilligung in die Nutzung ist ja Voraussetzung für die Nutzung der Plattform. Auch sonst fällt mir kein Straftatbestand ein, der erfüllt ist.

Es ist schlicht eine zivilrechtliche Angelegenheit. Das Unternehmen schreibt AGB vor, auf die Sie eingehen können, wenn Sie die Plattform nutzen wollen, oder eben nicht.

Wenn Sie noch nach einem Stichwort suchen, könnten Sie vielleicht nach Ausnutzen einer marktbeherrschenden Stellung oder Monopplstellung googeln. Ob das hier wirklich passt, kann ich aber abschließedend nicht beurteilen.

Gerne stehe ich für weitere Rückfragen zur Verfügung.

Denken Sie aber bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Erst dann werde ich vergütet. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Rechtsanwalt Krüger und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Gut. Dann werde ich in Widerspruch gehen. Mal sehen, was dann mit meinem Account passiert. :-)
Vielen lieben Dank für Ihre Infos. Hat mir weitergeholfen und werde mein Nötiges tun.
Prima! Alles erdenktlich Gut für Sie!
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Ihnen auch alles Gute! Viel Erfolg!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das schreibt Ebay, die sich hier schön widersprechen. Hilft Ihnen vielleicht mal in Praxis - Infomaterial aus den AGBs:Unser Grundsatz
Es ist verboten, urheberrechtlich geschütztes Material ohne Einwilligung des Urhebers in Artikelbeschreibungen, im eBay-Profil oder im Rahmen von sonstigen von Mitgliedern eingestellten Inhalten zu verwenden.Die Katalogdaten, deren Zusammenstellung allein im Ermessen von eBay liegt, enthalten auch Fotos von Verkäufern, die diese für ihre eigenen Angebote erstellt haben. Wenn ein Verkäufer seine Fotos freigegeben hat, ist die Aufnahme dieser Fotos in die eBay-Katalogdaten, sowie die Verwendung der Fotos durch andere Verkäufer in ihren Angeboten auf eBay laut unseren AGB zulässig. Verwenden Sie für gebrauchte Artikel keine Fotos aus dem eBay-Katalog, sondern fotografieren Sie den Artikel in seinem tatsächlichen Zustand und unter Beachtung der neuen Bilderstandards.
(das stand schon 2006 so drin, nur weiß das keiner oder besser ich, weil ich die Daten von damals noch hier habe :-)Mehr zum Thema Produktfotos von Verkäufern in eBay-Katalogdaten.Erläuterung zum GrundsatzAuf dem eBay-Marktplatz gelten selbstverständlich alle einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen. Die Verwendung fremder urheberrechtlich geschützter Fotos, Bilder oder Texte aus den Artikelbeschreibungen anderer eBay-Mitglieder oder aus anderen Quellen im Internet ohne Einwilligung des Rechteinhabers stellt in der Regel eine Urheberrechtsverletzung dar.
Hinweis: Das Urheberrecht schützt geistige und künstlerische Leistungen des Urhebers. Der Urheber hat das ausschließliche Recht, sein Werk zu vervielfältigen, zu verbreiten, auszustellen, öffentlich widerzugeben und zu bearbeiten.Wir haben hier eine – nicht abschließende – Liste von Materialien zusammengestellt, die in der Regel urheberrechtlich geschützt sind. Dazu gehören z.B.:BilderAnimationen, Filme und andere Multimedia-PräsentationenWissenschaftliche und literarische TexteMusikDas ist erlaubt:ErlaubtBilder und Texte, die Sie selbst erstellt haben.ErlaubtAlle Texte und Bilder, die Sie über die von uns zur Verfügung gestellten Katalogdaten einfügen. Mehr zum Thema Katalogdaten verwenden.Das VeRI-Programm: Schutz geistigen Eigentums auf eBayMit dem VeRI-Programm (Programm für verifizierte Rechteinhaber) setzen wir uns dafür ein, dass geistiges Eigentum, wie Urheber- und Markenrechte, geschützt werden.Zum VeRI-ProgrammSind Sie Rechteinhaber und möchten sich beim VeRI-Programm anmelden oder eine Rechteverletzung melden? Mehr InformationenWurde Ihr Angebot über das VeRI-Programm entfernt und Sie sind der Meinung, dass es sich dabei um ein Versehen handelt? Mehr InformationeneBay-Mitglied melden, das Ihren Text oder Ihre Bild kopiert hatWenn Sie sicher sind, dass ein anderes eBay-Mitglied Ihre Bilder oder Ihren Text aus einem Ihrer eBay-Angebote kopiert hat, empfehlen wir Ihnen, dieses eBay-Mitglied zu kontaktieren und darum zu bitten, diesen Text und die Bilder aus dem Angebot zu entfernen. Sollte das eBay-Mitglied Ihrer Bitte nicht nachkommen, nutzen Sie bitte unser VeRI-Tool, um das eBay-Mitglied zu melden. Füllen dafür das nachstehende Formular aus, drucken Sie es aus und schicken Sie es unterschrieben per E-Mail an unser VeRI-Team.NOCI Dokument jetzt aufrufen (PDF)Mehr zum Thema VeRI und wie Sie unser Team erreichen könnenSollten Sie die Rechte an den Bildern oder an dem Text nicht besitzen, dürfen Sie den Verstoß nicht über unser VeRI-Programm melden. Kontaktieren Sie in dem Fall den Rechteinhaber, damit er den Verstoß meldet.Verstoß gegen unsere Grundsätze
Hinweis: Die Entscheidung, ob ein Verstoß gegen unsere Grundsätze vorliegt, liegt allein bei eBay. Sie können sicher sein, dass wir jede Meldung eines Verstoßes gegen unsere Grundsätze gewissenhaft prüfen.Ein Verstoß gegen einen unserer Grundsätze kann eine oder mehrere der folgenden Konsequenzen nach sich ziehen:Löschung von aktiven (und bereits beendeten) Angeboten und SuchanzeigenEinschränkung der Nutzung des eBay-Marktplatzes (d.h. Kaufen, Bieten oder Verkaufen ist nicht mehr möglich)Vorläufiger oder endgültiger Ausschluss vom eBay-MarktplatzEinbehalt von eBay-Gebühren für gelöschte AngeboteVerlust des PowerSeller-Status
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrter Herr RA Krüger,Bitte schicken Sie mir eine Rechnung an meine Email:***@******.***
zu.Vielen Dank!Mit freundlichen Grüßen
Andrea Kleinschmidt
P&C