So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22898
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Frau ist derzeit bei der Firma "A" in Probezeit

Beantwortete Frage:

meine Frau ist derzeit bei der Firma "A" in Probezeit beschäftigt. Die Probezeit geht noch bis zum 04.11.2017. Nach der Probezeit läuft der befristete Arbeitsvertrag noch bis Mai 2018 weiter.
Leider gefällt es Ihr nicht mehr bei der Firma "A" und Sie möchte den Arbeitsvertrag kündigen. Die folgenden Kündigungsfristen sind lt. Arbeitsvertrag zu beachten:
- 2 Wochen Kündigungsfrist während der Probezeit
- 6 Wochen zum Monatsende nach der Probezeit.

Meine Frau hatte gestern ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch bei der Firma "B" und kann am 15.11.2017 dort anfangen.

Die konkrete Frage ist: Sollte meine Frau sofort kündigen um die Kündigungsfrist während der Probezeit = 2 Wochen einzuhalten oder kann Sie kurz vor Ende der Probezeit kündigen (um die Lücke evl. bis zu Ihrer neuen Beschäftigung zu füllen und keine Sperrfrist vom Arbeitsamt zu bekommen).

Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Während der Probezeit ist eine Kündigung bis zum letzten Tag der vereinbarten Probezeit rechtlich zulässig!

Das bedeutet hier, dass Ihre Frau die Kündigung des Arbeitsverhältnisses exakt 14 Tage vor Aufnahme der neuen Beschäftigung aussprechen kann, damit ein nahtloser Übergang sichergestellt ist.

Sie kann also am 31.10. mit Wirkung zum 14.11. kündigen, so dass Sie am 15.11. die neue Arbeitsstelle antreten kann.

Klicken Sie abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.