So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16960
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Seit Mitte Mai 2017 haben wir eine Untermieterin in unserer

Beantwortete Frage:

Seit Mitte Mai 2017 haben wir eine Untermieterin in unserer WG (ursprünglich 3er WG, mit ihr jetzt 4 Personen). Sie lebt in unserem möblierten Wohnzimmer (befristet bis 1.12.2017). Seit 2 Monaten macht sie jedoch nur noch Stress und Chaos. Als es uns letzte Woche reichte, kündigten wir ihr den Mietvertrag zum 31.10.2017 (wir haben gelesen, dass man jemandem, der in einem möblierten Zimmer wohnt zum Ende des Monats kündigen kann, wenn die Kündigung bis zum 15. des Monats eingegangen ist. Und auch ohne irgendwelche Begründungen.). Sind wir damit im Recht? Danke ***** ***** für Ihre Antwort und Hilfe.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Anfrage

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

§ 549 BGB nimmt Wohnraum der Teil der vom Vermieter bewohnten Wohnung ist und den dwe Vernieter übewiegend mit Einrichtungasgegenständen ausgestattet hat von § 573 BGB aus.

Das bedeutet dass Sie ohne Begründung kündigen können

§ 573 c Absatz drei legt die Frist dazu mit am 15. eines jeden Monats zum Ende des Monats fest

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Tausend Dank!
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Gerne

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Noch eine kurze Frage dazu..Ist es dann auch egal wenn der Mietvertrag in dem Fall befristet ist?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

bitte geben Sie mir mal den Wortlaut der Befristung

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Im Anhang ist mal der Untermietvertrag
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

die ordentliche Kündigung ist ausdrücklich ausgeschlossen

Sie könnten dann nur fristlos aus wichtigem Grund kündigen

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wenn sie uns schon 420,00€ Miete schuldet z.B.?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Ja, wenn das zwei Monatsmieten entspricht

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und dann entspricht die Kündigungsfrist nochmal 2 oder 4 Wochen?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

nein

fristlos wäre sofort

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sie haben mir damit sehr weiter geholfen! Vielen vielen Dank!
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

gerne