So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6471
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich habe sechs Pferde. Die stehen in einem Offenstall.

Beantwortete Frage:

Ich habe sechs Pferde. Die stehen in einem Offenstall. Das Land ist von der Kirche gepachtet. War vorher ein Stall drauf, wir haben einen neuen gebaut. Nun wurde ich angeschissen, weil ich keine Baugenehmigung habe. Nun stehen aber die pferde ohne Stall beziehungsweise unterstand

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

heißt dies, dass die alten Stelle schon ohne Baugenehmigung errichtet wurden ? Haben Sie die alten Stallungen abgerissen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die wurden abgerissen als wir die Koppel übernahmen. Ich weiß nicht ob die genehmigt waren
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn die Stallungen genehmigt waren, dann müssen sie auch jetzt genehmigt werden. Hier sollten Sie sich erkundigen und ggf. nachträglich ene Baugenehmigung beantragen.

Wenn keine Baugenehmigung damals erteilt wurde, dann haben Sie leider tatsächlich ein Problem. Hätten Sie die Stallungen nicht ganz abgerissen und neugebaut, hätten Sie sich auf Bestandschutz berufen könne. Bei Komolettabriss aber nicht. Dann wäre auch nur die Möglichkeit, eine Genehmigung zu beantragen. Im Gegensatz zum ersten Fall muss dies aber nicht genehmigt werden.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Mitteilung machen zu können, hoffe jedoch gleichwohl, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weiteren Fragen? Falls nicht,nehmen Sie bitte eine Bewertung vor,damit das von Ihnen hinterlegte Geld als Honorierung an den Experten ausgezahlt wird. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Extrakosten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wo frage ich denn an ob es eine Baugenehmigung hab?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

in der Stadt ist die Stadtverwaltung bzw. das Bauamt zuständig, Im ländlichen Bereich findet sich das Bauamt oftmals beim Landratsamt.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich noch etwas tun für Sie ? falls nicht, geben Sie doch bitte ein Feedback ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nur etwas. Wenn hier ein reitverein drauf war und der Stall war genehmigt
Zählt auch für mich als privat?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

eine Genehmigung gilt ! Sie wird ja von örtlichen Gegebenheiten (Bebauungsplan) abhängig gemacht.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

könnten Sie uns nun Ihr Feedback hinterlassen !?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Gerne. Da vorher hier ein reitverein drauf war, war er garantiert genehmigt. Mit freundlichen Grüßen. Tausend dank sie haben mir riesig geholfen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
also eine Baugenehmigung wurde damals mündlich in den 60-70 er Jahren vom Vorstand und dem damaligen Bürgermeister getroffen von diesem Ort. Und nun?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Beide leben nicht mehr
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

eine Baugenehmigung kann nicht mündlich getroffen werden, denn es handelt sich hierbei um einen offiiellen Verwaltungsakt, der auch schon 1960/70 nach bestimmten Verfahrensabläufen erlassen wurde. Es muss also irgendetwas geben. Wenn keine Unterlagen existent sind und die "Genehmigung" inoffiziell erfolgte, dann können Sie nur - wie beschrieben - nachträglich einen Bauantrag stellen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass