So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26742
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe für meine Tochter von privat reitstiefel

Kundenfrage

ich habe für meine Tochter von privat reitstiefel gekauft,die dame hat mir leider die falschen Maße der stiefel im Vorfeld gegeben und will sie nun nicht zurück nehmen,da sie aber nicht wahrheitsgemäß verkaufte kann sie sich doch nicht einfach auf privat kauf berufen oder?mam hat doch eine wahrheitspflicht. Vlg

Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bei einem Privatkauf können Sie grundsätzlich die gesetzliche Gewährleistung ausschließen. Nicht ausschließbar ist dagegen die sogenannte Arglisthaftung. Eine solche Haftung haben Sie nicht erst dann, wenn Sie vom Verkäufer betrogen werden sondern schon dann wenn der Verkäufer Angaben verschweigt oder ins Blaue hinein Angaben tätigt ohne sich vergewissert zu haben ob diese Angaben richtig sind.

Die Verkäuferin muss also die Stiefel dann zurücknehmen wenn sie vorsätzlich falsche Angaben gemacht hat (wird sich nur schwer beweisen lassen) aber auch dann wenn die Größenangaben ins Blaue hinein, also ohne vorher nachzusehen getätigt wurden. In beiden Fällen können Sie den Vertrag nach §§ 119,123 BGB anfechten und den Kaufpreis zurückfordern.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Okay.ja sie selber hat ein.bild wo sie ein maßband auf den stiefeln liegen hat und man deutlich sieht dass die stiefel länger sind als sie mir angegeben hat, somit habe ich ja einen Beweis oder?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das sollte doch ein hinreichender Beweis sein, mit der Folge, dass die Verkäuferin die Stiefel zurücknehmen muss.

Sie sollten daher auf dieses Bild verweisen und der Frau ene Frist von 14 Tagen ab Briefdatum setzen die Stiefel zurückzunehmen und Ihnen den Kaufpreis zu erstatten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.

Ich habe der dame bereits angeboten dass man sich gütlich einigt aber sie meint, nee, ist eben privat kauf und dann habe ich eben pech gehabt. Wenn ich nun das ganze per anwalt angehen möchte, schreiben sie der dame auch oder brauche ich dafür wieder einen anderen anwalt und bekommt man.für entstandene kosten hier gegebenenfalls eine rechnung? Vg ***

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte Ratsuchende,

wir können die Dame auch anschreiben, wenn Sie das möchten (Premiumservice) . Sie können allerdings auch damit einen Anwalt vor Ort beauftragen.

Hinsichtlich der Rechnung habe ich Ihr Anliegen sofort an den Kundendienst weiter geleitet. Dort wird man sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Sorry musste noch arbeiten. Wie viel kostet mich denn der Premium service?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

kein Problem. Der Premiumservice liegt bei etwa 80 EUR.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Das bedeutet dann dass sie der dame schreiben, inkl meiner zur Verfügung gestellten beweise.wie geht es weiter,wieviel beinhaltet der Premium service,ich frage so genau nach,weil ich natürlich ungern soviel geld ausgebe,bei einem wert der bei ca 150€ liegt.aber es geht mir auch ums Prinzip, so kann man nicht immer durchkommen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das kann ich gut verstehen. Der Premiumservice beinhaltet die außergerichtliche Korrespondenz mit dieser Dame einschließlich der Vorlage der von Ihnen genannten Beweise, die Aufforderung zur Rückzahlung des Geldes Zug um Zug gegen Rücknahme der Stiefel.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt