So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 438
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Mein Grundstück wurde vor ca 45 Jahren erschlossen.Es wurde

Kundenfrage

Mein Grundstück wurde vor ca 45 Jahren erschlossen.Es wurde eine ca 25 Meter über das Grundstück verlaufende Gasleiung zu dem gebauten Haus verlegt.Die Vorbesitzer pflanzten im Bereich der Gasleitung Nadelhölzer ,die seit 20 Jahren ausgewachsen sind und jetzt ca 10 Meter hoch sind.Jetzt verlangt mein Gasversorger,dass alle Bäume im Bereich der Gasleitung gefällt werden müssen.Ich möchte wissen,auf welche rechtliche Grundlage sich diese Forderung stützt
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen diese Frage. Ich gehe davon aus, dass es sich bei der fraglichen Leitung um die Versorgungsleitung des Versorgers handelt, die von der Hauptleitung abzweigt und Ihr Anwesen mit Gas versorgt.

In diesem Falle geht es einzig um die Sicherheit und Zuverlässigkeit Ihrer Gasversorgung. Dies betrifft dann eine vertragliche Nebenpflicht aus dem Gasversorgungsvertrag.

Soweit nun aber diese Gehölze über der Gasleitung verlaufen, können Einwachsungen durch das Wurzelwerk die Gasleitung in Mitleidenschaft ziehen. Dem Gasversorger würde dadurch aber die sichere Versorgung unmöglich gemacht. ( § 275 ff. BGB)

Ihnen obliegt aber die Verkehrssicherungspflicht auf Ihrem Grundstück und damit auch die Verpflichtung, die Erschließung mit Ver- und Entsprgungseinrichtungen zu sichern. Wenn Sie durch diese Bäume eine Gefahr unterhalten, sind Sie daher zur Gefahrbeseitigung als eine Nebenpflicht aus dem Liefervertrag, und damit zur Fällung verpflichtet.

ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt