So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5593
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Schulunfall mit trauriger folge... Anfang des Jahres hatte

Beantwortete Frage:

schulunfall mit trauriger folge...
Anfang des Jahres hatte ich das Schulamt angeschrieben und gegen der Aufnahmeabsage von der Gesamtschule Gustav-Heinemann in essen Einspruch erhoben. Die haben mein Sohn für die 5. klasse nicht aufgenommen. Ungewollt habe ich dann mein Sohn in einem anderen ortsteil zur Gesamtschule in essen angemeldet.
Ich wollte die schule keineswegs weil erstens der weg für einen 11 jährigen zu weit ist und weil die schule mittlerweile einen sehr negativen ruf hat. die Begründung würde für ein schulwechsel nicht reichen schrieb mir das Schulamt.
Ca. vor 10 tagen auf dem Schulhof wäre mein Sohn gestolpert und direkt auf dem beton Boden mit sein Gesicht gefallen. Er hatte eine große wunde am Gesicht wo er tage lang schmerzen erleiden musste.
Jetzt vor 2 tagen also am 21.9.2017 hat sich mein Sohn sich wieder bei der schule der maßen verletzt was nicht mehr gutzumachen ist.
Am ende des Sportunterricht hätten sich die Kinder auf dem Flur von der Sporthalle aufgestellt. mein Sohn hat sich mit der lin***** *****d an der Brandschutztür Tür angelehnt um seine Schnürsenkel zu korrigieren. Ein anderer Klassenkamerad hat die Tür zugemacht das sich sein linker Daumen in die Tür quetschte und abfiel. Der Lehrer wäre nicht vor ort. Die Klassenkameraden müssten den Lehrer erst aus der Sporthalle rufen gehen.
Momentan sind wir auch als Familie ziemlich belastet und kennen die Anlaufstellen nicht, daher werde ich mir eine Beratung hinzuziehen müssen.
Seit zwei tagen erleidet mein Kind unbeschreibliche schmerzen und kann nachts gar nicht schlafen. die psyschiche Belastung kommt noch dazu.
Er kann das geschehen nicht verarbeiten und weint das er sein abgetrennten Daumen auf dem Boden sah, das er Selbstmord machen werde. Im Krankenhaus haben wir Als Eltern drauf bestanden das der Daum wieder angenäht wird. Die Ärzte sagten dass es eine Heilungschance nur von 20 % habe und das die es eigentlich nicht dran nähen würden. was natürlich mein Sohn auch mit bekam. er weint und meint er braucht nicht mehr leben. Die schule möchte er nie wieder besuchen. Das Trauma kann er nicht verarbeiten.
Es ärgert mich sehr weil meine Bedenken damals vom Schulamt über diese schule nicht ernst genommen wurden.Am Unfalltag ca.9:00uhr wäre der Unfall passiert.
Um 9:57 wurden wir von der Polizei angerufen der uns das geschehen mitteilte.
Als wir unterwegs waren wurden wir um 9:55 von der Notfall Ärztin aus der Klinik angerufen das unser Kind dort sei. schule hat uns nicht angerufen.
Sie wissen bestimmt auch das bei abgetrennten Gliedmaßen die zeit eine große rolle spielt ob es gerettet werden kann oder nicht.
Die hand wurde erst geröntgt und viel zeit gelassen. dann sagte der Arzt die können so eine Verletzung nicht annehmen und riefen die Ambulanz zur weiteren Verlegung nach Bochum Bergmannsheil, die wären auf Handverletzungen spezialisiert.Die Ambulanz fuhr ganz normal, ohne blaulicht und verfuhr den weg. Als wir endlich im Krankenhaus ankamen mussten wir wieder um die 2 std. warten.ca. 14:00 Uhr kam unser Sohn in den op. Es sind 5 std vergangen was die Heilungschance ermindert hat.
6 std nach der op durften wir unseren Kind mit nach hause nehmen mit der Begründung es wäre kein bett frei. Einen tag später beim Verbandswechsel sahen wir das sich sein Daumen dunkel verfärbte es wäre zuviel zeit vergangen hieß es. Nächste Woche wollen die den Daum amputieren. heute ist mein Sohn mit seinen Vater ins Ausland zu einen spezialisierten Arzt geflogen. Ich hoffe vom ganzen herzen das hier was positives heraus kommt.Wer hat die ganze Verantwortung dafür dass mein Sohn sein Daumen verlor???Bitte geben sie uns einen Rat. Wen soll ich anzeigen? Was soll ich machen??? wo wäre meine Anlaufstelle??? Was für ein anwalt soll ich mir nehmen? Bzw.welcher schwerpunkt?Ich bin verzweifelt,Mit freundlichen Grüssen
Gepostet: vor 28 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich Ihnen eine Antwort auf Ihre Anfrage formuliere.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die von Ihnen beschriebene Situation ist mehr als unglücklich.

1.) Haftung der Schule

Schulen haften für Unfälle und Schäden, wenn diese Ihre Aufsichtspflicht verletzen und hierdurch ein Schaden eintritt.

Dies wäre in vorliegenden Fall genauer zu prüfen. Da jedoch weit und breit kurzfristig kein Lehrer war, ist die Verletzung der Aufsichtspflicht nicht auszuschließen.

Häufig verfügen Schulen auch über eine entsprechende Versicherung, die in bestimmten Unglücks- und Schadensfällen einspringt. Auch diesbezüglich ist eine Ersatzpflicht in finanzieller Art zugunsten Ihres Sohnes zu prüfen.

2.) Haftung Ärzte

Auch eine Haftung der Ärzte kommt durch falsches Agieren oder zu langsames Handeln in Betracht. Auch hier steht regelmäßig eine Versicherung dahinter, die in Schadensfällen einspringen kann.

Wenn über eine Strafanzeige nachgedacht werden soll, dann wäre diese gegen die Schule als auch gegen das behandelnde Krankenhaus sowie die zuständigen Ärzte zu stellen.

Aufgrund der Kompliziertheit Ihres Falles rate ich Ihnen die Hinzuziehung eines Rechtsanwalts an.

Sinnvoll kann Ihnen hier sicherlich ein Fachanwalt für Versicherungsrecht weiter helfen. Ggf. kann Ihr Kind eine lebenslange Invalidenrente bekommen.

All dies wäre jedoch am konkreten Fall durch den bearbeitenden Rechtsanwalt zu prüfen und ggü. den entsprechenden Anspruchsgegnern geltend zu machen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Hallo,
Mein sohn ist durch das ganze geschähen traumatisiert und will die schule nicht mehr besuchen.
Habe ich das recht schulamt aufzuforden
Mein kind in eine weitere schule versetzen zu lassen?
Mfg
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, auch diese Möglichkeit können Sie in Anspruch nehmen.

Die Begründung haben Sie bereits angedeutet.

Aufgrund des tragischen Unfalls ist es Ihrem Kind nicht mehr zumutbar (traumatisiert, psychische Belastung etc.), diese Schule weiter zu besuchen.

Zumal wenn eine Verletzung der Aufsichtspflicht gegeben ist nicht auszuschließen ist, dass nochmals etwas passiert.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Danke für ihre bemühung.
Sie haben uns geholfen.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-