So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10577
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe mein Haus. 2012 verkauft, bei dem auf der Garage

Kundenfrage

ich habe mein Haus im Dez. 2012 verkauft, bei dem auf der Garage und einem weiteren Gebäude ein PV-Anlage installiert ist. Diese Anlagen wurden nicht mit verkauft, sondern im Kaufvertrag eine Vereinbarung getroffen, das eine Miete oder Pacht von 4% der jährlichen Einnahmen der Einspeisevergütung bezahlt wird!
Bis jetzt bin ich dieser Vereinbarung noch nicht nachgekommen, es handelt sich um etwa 1200€.
Jetzt habe ich von der Gegenseite über einen Anwalt die Forderung erhalten, diese zu bezahlen.
Als Streitwert wurden 9000€ festgesetzt! Entsprechend möchte der Anwalt sei. Gebühren von über 800€! Ist dies rechtmäßig? Der Anwalt kennt nicht den offenen Betrag der Forderungen!
Ist dann nicht eigentlich der Streitwert in der Höhe der offenen Forderung?
Was kann ich nun tun, um den Streitwert auf die Höhe der offenen Forderung zu reduzieren?

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende, dazu muss ich wissen: was für Forderungen genau macht denn der Rechtsanwalt geltend? Die Rückstände und die laufenden?