So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6087
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Habe ein Gebrauchtfahrzeug verkauft. Der Kunde hat das

Beantwortete Frage:

Habe ein Gebrauchtfahrzeug verkauft. Der Kunde hat das Fahrzeug innen und außen unter die Lupe genommen und eine Probefahrt gemacht. Dabei hat er ein Geräusch vorn rechts wahrgenommen und meinte, dass die Spurstangenköpfe defekt wären.
Ich bin dann anschließend in die Werkstatt gefahren und habe das überprüfen lassen. Mir wurde mitgeteilt, dass die Koppelstange und Stoßdämpfer rechts defekt ist.
Das habe ich den Käufer mitgeteilt und wir haben uns über den Verkaufspreis geeinigt mit dem er auch einverstanden war und gekauft hat.
Nun hat der Käufer das Auto zur Reparatur in die Werkstatt gebraucht, wo angeblich weitere Mängel festgestellt wurden und er mit dem Paragrafen 444 BGB droht und mich anzeigen will. Der Kaufvertrag besagt "unter Ausschluß jeglicher Haftung für Sachmängel. TÜV ist noch bis 10/2018. Wie soll ich mich verhalten?
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Haben Sie das Fahrzeug als Privatperson verkauft?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
ja als Privatperson
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Aufgrund des im Kaufvertrag verankerten Ausschlusses jeglicher Haftung für Sachmängel hat der Käufer mit seinem Ansinnen eines Rücktritts nach § 440 BGB keinen Erfolg.

Diese Klausel hält bei Verkäufen von Privatpersonen.

Der Käufer muss den Kauf gegen sich gelten lassen.

Gerne können wir hierzu kurz telefonieren.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für das freundliche Gespräch.

Ich wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-