So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26744
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mit diesem Schreiben erhalten Sie als Anlage die

Kundenfrage

Mit diesem Schreiben erhalten Sie als Anlage die Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2016
Aus der Kostenabrechnung für ihre Mietzeit ergibt sich ein Nachzahlungsbetrag in Höhe von 1316, 53€.
Die Details entnehmen Sie bitte der beiliegenden Nebenkostenabrechnung.
Nebenkostenabrechnung 2016
Summe insgesamt: 1316,53 €
Ich bitte Sie höflichst den Betrag bis zum 9.10 2017 auf das unten angegebene Konto zu überweisen
Ist das rechtens?
Gepostet: vor 30 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 30 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das lässt sich so schwer beurteilen. Sie können gerne die Nebenkostenabrechnung hier hochladen. Ich sehe sie mir dann gerne an.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Anlage ist beigefügt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 30 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich habe mir die Betriebskostenabrechnung angesehen. Formell ist die Abrechnung so in Ordnung. Der Abrechnungszeitraum, die Abrechnungspositonen, der Umlageschlüssel, die Gesamtkosten, die auf Sie entfallenden Kosten, die geleisteten Vorauszahlungen sind als notwendige Bestandteile vorhanden.

Der nächste Schritt für Sie wäre dass Sie beim Vermieter Belegeinsicht nehmen. Sie haben ja gegenüber dem Vermieter einen Anspruch auf Einsicht in die Originalbelege und die dazugehörigen Verträge. Nur so können Sie überprüfen, ob die Beträge die der Vermieter hier in Rechnung stellt auch tatsächlich korrekt sind.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.