So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27043
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten tag, ich habe folgendes problem. unsere

Beantwortete Frage:

Guten tag, ich habe folgendes problem. unsere Bauunternehmung hat beim einem Objekt ein Umbau durchgeführt. aufgrund nötige abdekung im bodenbereich: auf teppichboden sind im eingangsbereich pape mit teza geklebt um den bereich von schmutz zu absichern. nach entsorgung sind einige flecken entstanden, die sind vo klebestoff gekommen. sind fast unsichbar! den teppich ist sehr alt ca 20 jahre und hat auch andere beschädigungen. unsere aufraggeber möchte bezüglich die flecken, komplett neu teppichboden verlegen als ersatzschaden. meine frage ist ob er darf kleine beschädigungen ersetzen komplett neuen bodenbelag?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: ja, ich glaube geht um typische " schadenersatz wegen verletzung der instandhaltung
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrterr Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie durch Klebestreifen den Teppichboden beschädigt haben, dann schulden Sie an sich Schadensersatz.

Die Frage ist allein aber die Schadenshöhe. Beim Teppichboden muss sich der Auftraggeber einen sogenannten Abzug "neu für alt" gefallen lassen.

Der Grund liegt einfach darin, dass der Auftraggeber mit einem neuen Teppich nicht besser gestellt werden darf, als wie er mit seinem Teppich stehen würde.

Für die Höhe dieses Abzuges ist die Lebensdauer eines Teppichs ausschlaggebend. Bei einem normalen Teppich ist von einer Lebensdauer von 8 Jahren auszugehen, bei einem hochwertigen von 10 Jahren.

Wenn nun der Teppich Ihres Auftraggebers schon 20 Jahre alt ist, dann ist er abgenutzt und rechtlich wertlos.

In diesem Falle müssen Sie keinerlei Schadensersatz bezahlen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen dank für die Antwort. es gilt auch für eine Offentlichegebaude? wir haben zu tun mit einem Seniorenheim
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

selbstverständlich gilt dies auch für öffentliche Gebäude. Auch in diesem Falle müssen Sie bei einem so alten Teppich keinen Schadensersatz leisten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank, ***** ***** das praktisch /für den zukunft/ falls gibt es nochmal solche fall? wenn das teppichboden hat 120 qm und die schaden sind 10% davon, wie ist den schadenersatz verrechnet ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

es kommt hier zum einen darauf an, ob hier der gesamte Teppichboden ausgetauscht werden muss oder ob nur ein Teil zu ersetzen ist. Dies müsste im Streitfall ein Gutachter klären.

An erster Stelle relevant ist aber das Alter des Teppichs. Ist dieser zum Beispiel 4-5 Jahre alt, so schulden Sie nur die Hälfe des Schadens. Ist er, wie in Ihrem Falle über 10 Jahre alt, so müssen Sie keinen Schadensersatz leisten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Herzlichen Dank für den Antwort.Mit freundlichen Grüßen
Joanna Kolano
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Gerne!