So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5573
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo, ich war Gesellschafterin in einer GbR (mit einem

Beantwortete Frage:

Hallo,
ich war Gesellschafterin in einer GbR (mit einem Geschäftspartner zusammen). Zum 31.07. habe ich den Gesellschaftsvertrag gekündigt, weil mir mein Geschäftspartner per Mail mitgeteilt hat, er nimmt keine neuen Aufträge mehr an, Arbeit ist max. bis August da und ich soll mir ab da (spätestens) einen Job suchen.
Nun arbeitet er weiter in damals abgeschlossenen Aufträgen.
Kann ich da rechtlich etwas tun?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage aufGrundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei IhremAnliegen weiterhelfen.

Ja, eine Kündigung ist aus rechtlicher Sicht als eine einseitig empfangsbedürftige Willenserklärung einzuordnen.

D. h. eine solche kann auch angefochten werden, wenn Sie bei der Abgabe der Willenserklärung im Irrtum waren (vgl. § 119 Abs. 1 BGB) oder Sie bei der Abgabe der Willenserklärung getäuscht wurden (§ 123 BGB).

Beide Tatbestände kommen für Sie in Betracht.

Es wäre daher angezeigt rechtswahrend die zugegangene Kündigung schriftlich und nachweislich ggü. Ihrem Geschäftspartner anzufechten. Hilfsweise sollten Sie sie aus jeglichen Grunde widerrufen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragenstehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Dr. Traub,vielen Dank für Ihre Anwalt. Heißt das für mich, weil ich getäuscht wurde, kann ich meine Kündigung zurückziehen?
Das Gewerbe habe ich allerdings zum 31.07. abgemeldet. Was kann ich da tun?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, genau. Das können Sie.

Die Abmeldung des Gewerbes ist dann untergeordnet, wenn die GbR nach wie vor weiter geführt wird.

Dies zumal Sie als ausscheidende Gesellschafterin auch einen Anspruch auf Abfindung hätten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank ***** ***** Traub. Heißt das für mich, dass ich mit dem Gewerbeamt spreche und erkläre, dass die GbR weiter besteht und ich gegenüber meinem (ehemaligen) Geschäftspartner meine Kündigung wegen Täuschung zurückziehe?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, so können Sie vorgehen.

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich danke ***** ***** und wünsche Ihnen noch eine schöne Woche. Bewertung gebe ich ab.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

das wünsche ich Ihnen ebenfalls.

Es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-