So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26744
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, meine Schwester (82J.) möchte inkürze ein Testament

Beantwortete Frage:

Hallo, meine Schwester (82J.) möchte inkürze ein Testament schreiben, in welchem ich als Alleinerbe für ihr bebautes Grundstück eingesetzt werden soll.
Ich selbst (Witwer) habe eine 50-jährige, verheiratete Tochter, die ernsthaft an Krebs erkrankt ist. Sie lebt mit Mann in einer Eigentumswohnung. Daneben sind weitere Eigenheime in deren Besitz. Es handelt sich um einen bedeutenden Gesamtwert.
Wir gehen davon, daß Heilungschancen für mein Tochter sehr begrenzt sind, es ist damit zu rechnen, daß mein Schwiegersohn eines Tages durch zusätzlichen Grundbesitz sehr vermögend sein wird. Meine Schwester möchte dieses vermeiden hat die Absich,t dieses Grundstück mit Haus allein mir zu vererben.
Frage 1: welche Möglichkeiten gibt es, meinen Schwiegersohn testamentarisch vom Erbe Grundbesitz meiner Schwester auszuschließen?
Frage 2: hat mein Schwiegersohn Möglichkeiten, den Nicht- Besitz rechtlich einzuklagen?
Meine Schwester möchte ihren Grundbesitz komplett mir vererben.
Ist das grundsätzlich mittels Testamentsverfügung möglich.
Für eine baldige Nachricht wäre ich Ihnen dankbar.
Mit freundlichem Gruß
P.Bayer
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zu 1)

Wenn Sie nach den Möglichkeiten fragen, dann muss zunächst untersucht werden wann Ihr Schwiegersohn überhaupt erben könnte.

Ein gesetzlicher Erbanspruch setzt eine verwandschaftliche beziehung voraus.

Das bedeutet: Direkt kann Ihr Schwiegersohn weder von Ihnen noch von Ihrer Schwester als gesetzlicher Erbe erben.

Eine Erbschaft dieses Schwiegersohnes kommt nur über Ihre Tochter in Betracht und zwar dergestalt, dass der Schwiegersohn Ihre Tochter beerbt.

Das Grundstück Ihrer Schwester kommt also nur über Ihre Tochter in die Hände des Schwiegersohnes und zwar in der Konstellartion, dass Sie Ihre Schwester beerben, Sie darauf versterben und Ihr Vermögen Ihrer Tochter vererben und anschließend Ihre Tochter verstirbt und dann von Ihrem Mann beerbt wird.

Dies können Sie leicht umgehen, indem Sie Ihre Tochter als Vorerbin und einen Dritten als Nacherben (also als Erben nach dem Tod Ihrer Tochter) einsetzen. In diese Falle erbt der Schwiegersohn nichts und kann auch nichts (Frage 2) vom Besitz rechtlich einklagen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.