So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26744
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Habe ich meine Weisheitszähne ziehen lassen, vor kurzem bin

Beantwortete Frage:

im Juni habe ich meine Weisheitszähne ziehen lassen, vor kurzem bin ich zu meinem Kieferorthopäden gegangen (Jahrelang bei ihm) und dieser sagte, ein Stück von meinem Zahn sei ab, der neben dem Weisheitszahn war, also haben die wohl versehentlich ein Stück vom Zahn abgeschnitten. Ich habe da auch schmerzen, wenn ich etwas kaltes trinke oder bspw. Kaugummi kaue. Ich bin also zum Zahnarzt gegangen, wo ich meine Zähne ziehen lassen habe, die schickten mich zu einem anderen Zahnarzt, die sagten eine Füllung übernehme die Versicherung, eine Grundfüllung würde 90€ kosten. Ich frage mich nun, wieso muss ich 90€ zahlen, wenn dies gar nicht mein Fehler war? Ich habe seitdem schmerzen und muss für eine Grund Füllung bezahlen?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Ihr Kieferorthopäde Ihnen den Zahn versehentlich beschädigt hatte, dann ist er nach § 823 I BGB (unerlaubte Handung dafür Schadensersatzpflichtig und muss Ihnen die Kosten für die Heilbehandlung von 90 EUR bezahlen.

Sollte der Kieferorthopäde den Fehler bestreiten, so müssen Sie diesen allerdings beweisen. Dies können Sie in der Regel mit Hilfe der Patientenunterlagen, beziehungsweise eines medizinischen Gutachtens.

Als Patient haben Sie einen Anspruch auf Herausgabe einer vollständigen Kopie Ihrer Behandlungsunterlagen gegen den Kieferorthopäden. Mit den Behandlungsunterlagen sollten Sie sich an den medizinischen Dienst Ihrer Krankenkasse wenden. Dieser kann Ihnen mitteilen ob und inwieweit der Kieferorthopäde Ihnen gegenüber einen Kunstfehler begangen hat.

Sollte dies festgestellt werden, so haben Sie nicht nur einen Anspruch auf Ersatz der 90 EUR sondern auch einen Anspruch auf Schmerzensgeld.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo,also nicht der Kieferorthoäde hat dies gemacht, sondern der Zahnarzt. Ich war beim Kieferorthopäden im nachhinein zur Kontrolle, dieser sagte mir, dass ein Stück vom Zahn abgeschnitten wurde.Aber nun ist hier wichtig : Es gibt Option A. bei der Behandlung eine ganz normale Füllung die laut Zahnarzt die Versicherung übernehmen würde und Option B. die Grund Füllung, was weitaus besser ist, allerdings 90€ kostet. Wenn alles nachgewiesen wurde, dass der Schaden von der OP passiert ist, habe ich auch das Recht auf Option B, obwohl A kostenlos wäre?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle trifft die Schadensersatzpflicht natürlich den Zahnarzt.

Als Geschädigten trifft Sie nach § 249 BGB einen Pflicht den Schaden zu mindern.

Das bedeutet, wenn Option A den Schaden an Ihrem Zahl vollständig und nachhaltig beseitigt, dann müssen Sie die Option A wählen.

Wenn allerdings die Option B die bessere Variante ist (Haltbarkeit, Spätfolgen, Optik) dann können Sie natürlich auch die Variante B nehmen. In diesem Falle kommt es dann auch nicht darauf an, dass Option A kostenfrei ist.

Hier hilt, dass der Schädiger (Zahnarzt) die Kosten für eine vollständige Beseitigung des Mangels zu übernehmen hat.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich danke Ihnen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Gern!