So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6374
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Guten Tag,ich bin zurzeit arbeitslos.d.h. das Jobcenter bezahlt

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
ich bin zurzeit arbeitslos.d.h. das Jobcenter bezahlt alles für mich. Ich wohne in einer WG und meine Hauptmieterin ist offeziel meine Vermieterin. Aber sie ist nicht die Eigentümerin der Wohnung. Ich möchte den Mietvertrag kündigen. Aber das Jobcenter darf nicht. Meine Vermieterin möchte auch den Mietvertrag kündigen, weil sie alleine wohnen möchte. Was mache ich jetzt, damit das Jobcenter die Kündigung zustimmen. Ich hoffe, dass ich gut erklärt habe.
Viele Grüße
Zahraa Auad
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

das Amt verbietet Ihnen die Kündigung ? Aus welchem Grund ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag,
Das Jobcenter verbietet, dass ich die Wohnung ändere. Deswegen brauche ich einen Grund, damit es die Kündigung zustimmt.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Solange die neue Wohnung nicht mehr kostet und Sie auch kein Geld für den Umzug haben möchten, dürfen Sie nach Belieben umziehen, dass kann und darf das Jobcenter nicht verbieten.

Ist der Umzug mit Kosten verbunden, brauchen Sie einen Grund. Ein solcher könnte sein, dass Ihre Vermieterin, also die Hauptmieterin der Wohnung selber gekündigt hat und somit ausziehen muss oder Ihnen kündigt, Sie also schuldlos die Wohnung verlieren. Dann müssen Sie umziehen und das Amt muss auch Kosten übernehmen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank. ich möchte aber wissen, wie lange die Kündigungsfrist in diesem Fall ist. Ich meine, wenn die Vermieterin sich kündigt. 3 Monaten? Kann ich ausziehen, wenn ich eine neue Wohnung finde, in weniger als 3 Monaten?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

wohnen Sie in der Wohnung der Vermieterin ? Ist diese möbiliert ? Wohnt die Vermieterin dort auch ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
wohnen Sie in der Wohnung der Vermieterin ? ja
Ist diese möbiliert ? ja und ich habe die Wohnung möbliert gemietet.
Wohnt die Vermieterin dort auch ? ja und sie ist die Hauptmieterin.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

unter diesen Voraussetzungen kann von beiden Seiten mit der kurzen Kündigungsfrist von 2 Wochen, also spätestens bis zum 15. eines Monats gekündigt werden, wodurch der Untermietvertrag zum Ende des gleichen Monats beendet wird.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank. Das war sehr hilfreich.
Mit freundlichen Grüßen
Z.Auad
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

sehr gerne !

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Guten Tag,
Die Vermieterin hat mir die Kündigung gegeben. Aber die Kündigungsfrist ist 6 Monate. Was kann ich machen, wenn ich Kündigungsfrist nur 3 Monate möchte?? Ich möchte in drei Monate die Wohnung ausziehen.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

da Sie als Mieter eine 3 monatige Frist haben, können Sie kündigen. Kündigen Sie noch im September per Einwurfeinschreiben, wäre das Mietverhältnis nach 3 Monaten, zum 31.12.2017, beendet.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Die Vermieterin hat mir die Kündigung gegeben und es steht drauf, dass die Kündigungsfrist ab 01.10.2017 bis zum 30.03.2018. Ich möchte aber, dass ich die Wohnung am 30.12.2017 ausziehen. Wwlche Möglichkeiten gibt es denn?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie bereits geschrieben. SIE können zum 31.12.2017 kündigen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Es steht auf das Kündigungspapier, dass die Kündigungsfrist bis zum 30.03.2018. Was kann ich machen? Ich muss das Datum ändern oder kann ich ausziehen wenn ich einen andere Wohnung in 3 Monate finden?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

neuer Brief, neue kündigung ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Das heißt, die Vermieterin muss mir eine neue Kündigung geben. Und sie möchte das nicht. Denn sie als Vermieterin, wenn sie den Mieter ( ich ) eine Kündigung geben. Dann muss die Kündigungsfrist 6 Monate sein. Das heißt, sie muss dann alleine die Miete für die letzte drei Monate bezahlen. Weil sie die Hauptmieterin ist. sie ist keine die Eigentümerin der Wohnung. Ich hoffe, dass ich gut erklärt habe.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

nochmal:

Der vermieter und auch der Mieter kann mit einer kurzen Frist von 2 Wochen kündigen. Ich hatte übersehen, dass die Wohnung möbiliert war. Also entweder die Vermieterin kündigt neu mit 2 Wochen Frist oder Sie schreiben eine eigene Kündigung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Guten Morgen,
Die Vermieterin hat geschrieben, dass das Zimmer unmöbliert vermietet wurde. Weil sie möchte, dass ich 6 Monate noch die Miete bezahlen. Sie will mir keine neue Kündigung mit 2 Wochen geben. Ich möchte aber in 3 Monate das Zimmer ausziehen. Aber das Jobcenter muss auch zustimmen. Wenn ich mich kündige, stimmt das Jobcenter nicht zu. Also, kann ich etwas machen oder nicht?
Anbei finden Sie die Kündigungspappier.
Vielen Dank ***** *****
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

war die Wohnung nun möbiliert oder nicht ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Die Wohnung war möbliert, aber sie hat so geschrieben, damit ich gezwungen bin, dass ich noch 6 Monate die Miete bezahle.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wir drehen uns im Kreis: war die Wohnung möbiliert gilt die Frist von 2 Wochen ! Mehr kann ich Ihnen hierzu nicht mehr mitteilen. ich bedaure !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ich habe genau verstanden. Die Wohnung war möbliert, aber was kann ich machen, wenn die Vermieterin schreibt, dass die Wohnung unmöbliert war, weil sie will, dass ich noch 6 Monate die Miete bezahlen???
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

nochmal zum Verständnis ! Ich kann Ihnen nicht weiter helfen ohne mich permanent zu wiederholen ! Wenn Sie mit der Vermieterin keinen Konsens finden, beauftragen Sie einen Rechtsanwalt.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Vielen Dank!
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass