So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3713
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich habe über Online eine Partnervermittlung "Parwise"

Beantwortete Frage:

Ich habe über Online eine Partnervermittlung "Parwise" angesehen und bin das Angebot -Ansicht für 14 Tage für 1 € - eingegangen. Auf meinen Kontoauszug musste ich leider feststellen, dass von "Parwise" nicht nur 1 € abgebucht wurde sondern auch einen Betrag von 89,90 €. Über Online konnte ich keine Klärungen erzielen. Somit habe ich mich schriftlich an die Frontline Digital GmbH Friedrichstr. 88 gewandt. Dann bekam ich eine Bestätigung mit Kündigung zum 29.01.18, was ich überhaupt nicht verstehe, da ich keinen Vertrag (Abo) abgeschlossen habe. Über mein Konto habe ich den Betrag wieder zurückbuchen lassen. Jetzt bekam ich eine E-Mail mit Androhung von Inkasso, wenn ich den Betrag nicht bis zum...überwiesen habe. Was kann ich tun ?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie können nichts weiter mehr tun. Sie können jetzt nur abwarten, ob das Unternehmen die Forderung gerichtlich geltend macht. Aber in einem Rechtsstreit muss das Unternehmen beweisen, dass Sie ein Abonement abgeschlossen haben. Und dieser Beweis wird schwer zu führen sein.

Vermutlich wird das Unternehmen darauf verweisen, dass das Probeabo sich automatisch verlängert, wenn Sie es nicht kündigen. Aber eine solche Regelung kann nur dann wirksam sein, wenn Sie vorher ausdrücklich darauf hingewiesen worden sind.

Das Unternehmen wird vermutlich weiter versuchen, Sie durch Mahnschreiben unter Druck zu setzen. Solche Mahnschreiben können Sie ignorieren. Rechtlich gefährlich wird es für Sie erst, wenn Sie einen Mahnbescheid oder eine Klage vom Gerricht zugestellt bekommen. Dann sollten Sie einen Anwalt beauftragen, der Sie bei der Abwehr der Forderung unterstützt. Es ist aber gut möglich, dass das Unternehmen es nicht auf einen Rechtsstreit ankommen lassen wird, sondern Sie einfach nur mit Mahnschreiben behelligen wird in der Hoffnung, dass Sie irgendwann doch zahlen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Erst dann werde ich vergütet. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.