So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2949
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Wir wärmen unser Mietshaus mit Gas,welches von einem

Kundenfrage

Wir wärmen unser Mietshaus mit Gas,welches von einem Gaslieferanten in einen an unser Haus angeschlossenen Tank geliefert wird.Im Mai wurde mein Mann arbeitssuchend und durch ein langes hin und her mit dem Jobcenter sammelten sich Schulden bei den Abschlagssummen an(Gas wird geliefert und per monatlichen Abschlag gezahlt).Nun ist alles beglichen und die Abschläge werden vom Jobcenter direkt an den Gaslieferanten überwiesen.Die Zahlungen sind also sichergestellt (schriftlich vorgelegt beim Gaslieferanten) bis Februar,da meinann eine Umschulung macht.Der Gastank ist leer,wir haben weder Warmwasser,noch eine Heizung,die wir benutzen können.Der Lieferant sagt,er schickt erst ab einem Guthaben von 500€ einen Wagen raus.Das würde bedeuten,dass wir mit 3 Kindern noch bis November ohne Warmwasser und Heizung sind,da die Abschläge 250€ mtl.sind.Darf er das?Wir haben doch quasi ab der ersten Zahlung ein Guthaben von 250€.Herzliche GrüßeM.L.

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

der Anbieter kann bei den Rückständen in der Vergangenheit durchaus ein gewisses Guthaben verlangen.

Schildern Sie dem JC schriftlich die Situation und beantragen ein Darlehen, um die 500 Euro gleich einzahlen zu können.

Setzen Sie zur Bescheidung eine kurze Frist von 1-2 Wochen (konkretes Datum). Klappt das nicht, wäre der nächste Schritt ein Eilverfahren vor dem örtlichen Sozialgericht. Wenn Sie das wirklich ohne Rechtsanwalt (zusätzliches Kostenrisiko) versuchen wollen, geben Sie den gerichtlichen Antrag bei der Geschäftsstelle des Gerichts zu Protokoll, versuchen aber nicht, diesen selbst zu schreiben, um keine Bauchlandung wegen bloßer Formalien zu riskisieren.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen