So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-schulte.
ra-schulte
ra-schulte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 408
Erfahrung:  Hilfe in allen Rechtsfragen! Rechtsanwalt für Internet-, Kauf-, Marken-, Miet-, Straf-, Urheber-, Verbraucher-, Verkehrs-, Vertrags-, Wettbewerbs-, Zivilrecht & mehr.
98302842
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-schulte ist jetzt online.

Wir waren 10 Personen die eine Reise gebucht hatten unser

Kundenfrage

wir waren 10 Personen die eine Reise gebucht hatten unser Flug hatte über 3 Stunden Verspätung. Der Reiseveranstalter weigert sich die Entschädigung zu bezahlen. Er sagt wir müssen uns an der Fluggesellschaft wenden ist das richtig ?

Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-schulte hat geantwortet vor 23 Tagen.

Einen schönen guten Tag,

mein Name ist Rechtsanwalt Schulte. Geben Sie mir bitte einen Moment, damit ich Ihre Frage beantworten kann. Ich komme gleich auf die Sache zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt

Experte:  ra-schulte hat geantwortet vor 23 Tagen.

Unterstellt die Voraussetzungen für die pauschalen Ausgleichszahlungen nach der EU-VO 261/2004 sind hier gegeben, ist es tatsächlich richtig, dass Sie diese Ansprüche gegenüber der Fluggesellschaft machen müssen.

Ihre Frage dürfte damit beantwortet sein.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Gerne eine kurze konkrete Rückfrage. Ansonsten würde ich mich über eine Bewertung von 3-5 Sternen freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Die ist aber in die Insolvenz gegangen wir hatte bei nikifly unseren Flug die stehen ja mit air Berlin zusammen von daher werden wir kein Geld bekommen von den
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Aber der Reiseveranstalter müsste doch aufkommen er hat doch eine gesamte Zahlung von uns bekommen
Experte:  ra-schulte hat geantwortet vor 23 Tagen.

Nein, für die Ausgleichszahlungen nach der EU-VO 261/2004 haftet nur die Fluggesellschaft. Wenn diese, wie hier leider insolvent ist, können Sie Ihre Forderungen nur zur Insolvenztabelle gegenüber dem Insolvenzverwalter anmelden. Im Ergebnis werden Sie hier aber erfahrungsgemäß leider eher leer ausgehen.

Falls noch weitergehende Fragen bestehen, können wir auch gerne im Rahmen des Premium Service telefonieren. Falls gewünscht, unterbreite ich Ihnen ein Angebot hierzu.

Ansonsten würde ich mich über eine Bewertung von 3-5 Sternen freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt