So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gero Geißlreiter.
Gero Geißlreiter
Gero Geißlreiter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  Erster Kreisrat a.D.
99361202
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Gero Geißlreiter ist jetzt online.

Mein freund ist seid dem 14.07.2017 in der jva heinsberg er

Kundenfrage

mein freund ist seid dem 14.07.2017 in der jva heinsberg er wurde zu drei jahre und drei monate verurteilt es sass zu anfang in der jva hövelhof wo man ihn.testen wollte auf den offenen vollzug der dann abgelehnt wurde weil angeblich noch verfahren offen wäreb mitlerweile ist er in heinsberg und es ist geklärt das er keine offene verfahren mehr hat kann er nun beantragen wieder gezestet zu werden oder was sind die vorraussetzungen um in heinsberg in den offenen vollzug zu kommen und des weiteren.würde ich gerne wissen wir haben einen sohn zusammen kann er sowas wie familientag beantragen oder langzeit besuch das wir etwas ungestörter sind ?

Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 25 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 24 Tagen.

In § 10 Abs. 1 des Strafvollzugsgesetzes (StVollzG) heißt es:

Ein Gefangener soll mit seiner Zustimmung in einer Anstalt oder Abteilung des offenen Vollzuges untergebracht werden, wenn er den besonderen Anforderungen des offenen Vollzuges genügt und namentlich nicht zu befürchten ist, daß er sich dem Vollzug der Freiheitsstrafe entziehen oder die Möglichkeiten des offenen Vollzuges zu Straftaten mißbrauchen werde.

Bei Ihrem Freund ist das damals wegen eines angeblich noch laufenden Ermittlungs- oder Strafverfahrens abgelehnt worden. Das hindert ihn aber nicht, erneut einen Antrag zu stellen, zumal die damaligen Ablehnungsgründe ja in Wirklichkeit gar nicht vorgelegen hatten.

Alle oder regelmäßige Wochenenden können im Rahmen des offenen Vollzuges bei der Familie verbracht werden, wenn die Behörde zustimmt. Auch dies sollte Ihr Freund geltend machen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen damit weiterhelfen. Rückfragen beantworte ich gerne.

Für eine positive Bewertung mit 3 - 5 Sternen wäre ich dankbar!