So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26899
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein AG hat mir nahe gelegt 14 Monate vorzeitig in den

Beantwortete Frage:

Mein AG hat mir nahe gelegt 14 Monate vorzeitig in den Ruhestand zu gehen also zum 1.1.2018 und mir dazu eine Abfindigung angeboten. Zu diesem Zeitpunkt wäre ich 10 Jahre im Unternehmen! Dazu nun drei Fragen:
1.) Wird die Abfindung auf das AL Geld angerechnet, muss ich mit einer Sperrfrist rechnen?
2.) Wann müsste mir der AG unter den o. g. Eckdaten kündigen?
3.) Was sollte bei der Abfindungs Verhandlung alles berücksichtigt werden?
Freundliche Grüße
Dietmar Staps
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zu 1)

Soweit Sie einen Aufhebungsvertrag schließen werden Sie regelmäßig mit einer Sperre durch das Arbeitsamt rechnen müssen. Die Dauer der Sperre wird bei 12 Wochen liegen.

Zu 2)

Die gesetzliche Kündigungsfrist bei einer Beschäftigungsdauer von 10 Jahren beträgt nach § 622 II 4 Monate zum ende des Kalendermonats.

zu 3)

Bei der Frage des Aufhebungsvertrages soll bei der Abfindungshöhe pro Beschäftigungsjahr ein halbes Bruttomonatsgehalt angesetzt werden. Achten Sie darauf, dass auch Boni und gegebenenfalls Urlaubs und Weihnachtsgelder (anteilig) berücksichtigt werden. Regeln Sie auch die Abgeltung von Urlaub und Überstunden oder lassen Sie sich freistellen. Auch wenn Sie vorzeitig in Ruhestand gehen, lassen Sie sich ein wohlwollendes Arbeitszeugnis aufstellen. Am Besten Sie fomulieren das Zeugnis vor und machen es zum Bestandteil des Aufhebungsvertrages.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
I möchte die Sperrfrist vermeiden und mich kündigen lassen, dies ist mit AG abgesprochen er möchte mir aber eine Abfindung zahlen welche die Differenz von ca. 40% zum ALG ausgleichen soll
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geeehrter Ratsuchender,

die Gefahr einer Sperrfrist besteht bei einem außergerichtlichen Aufhebungsvertrag leider immer.

Auf der sicheren Seite sind Sie nur dann, wenn Sie sich kündigen lassen, dagegen Kündigungsschutzklage erheben und vor dem Arbeitsgericht dann den Aufhebungsvertrag schließen. In diesem Falle werden Sie aufgrund des gerichtlichen Vergleichs keine Sperrfrist erhalten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich glaube meine letzte Frage ist nicht angekommenGeht nicht eine normale Kündigung und der AG zählt mit dem letzten Gehalt die Abfindung, unter Einhaltung der 4 Monate Kündigungsfrist?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

natürlich. Eine normale Kündigung bedingt noch keine Sperre. Das Problem ist die Abfindung. Dafür benötigen Sie ja eine rechtliche Grundlage, also einen Aufhebungsvertrag. Dieser Aufhebungsvertrag bringt dann allerdings die Gefahr einer Sperre durch das Arbeitsamt mit sich.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.