So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3791
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag, nach verschiedenen Versuchen, schlecht parkende

Beantwortete Frage:

guten Tag, nach verschiedenen Versuchen, schlecht parkende Autos in unserer Nachbarschaft bei der Polizei zu melden, war der Frust so stark "hochgekommen", dass mein Mann gestern Abend beim Spaziergang mit unserem Hund HundeKot an den Außenspiegel beschmiert hat. Eine Gruppe von jungen Leuten (darunter war auch der Autobesitzer) haben diese Angelegenheit wohl beobachtet und meinen Mann zu Fall gebracht und ziemlich "brutal" auf dem Straßenbelag festgehalten. Mein Mann hat mehrmals betont, daß er losgelassen werden möchte und selber froh ist, wenn die Polizei käme. Als dies nicht geschah, hat er um Hilfe gerufen (eine Nachbarin hörte es und rief ebenfalls die Polizei an) weil er den beiden Männern, die meinen Mann auf den Boden drückten, sagte, dass er keine Luft bekäm und herzkrank (künst.Herzklappe) sei. Die Polizei traf ein, fixierten meinen Mann und brachten ihn zur Polizeiwache . Aufgrund eines Anrufes vom Nachbarn war ich dann auch auf der Strasse und habe mich als Ehefrau erstmal nicht zu erkennen gegeben bei den jungen Leuten, die noch auf der Strasse waren. Eine jungenFrau sagte zu mitr:" Gucken Sie sich die Schweinerei mal an und außerdem diese Kratzer am Auto (es waren langgezogene Kratzer auf der Beifahrerseite). Als ich dann sagte, dass mein Mann wohl aus Frust des Falschparkens den Hundekot verschmiert hat , aber ganz bestimmt keinen Wagen verkratzt (es waren auch keine frischen Kratzer), meinte dann der Halter und auch die junge Frau: "auch wenn die Kratzer nicht von Ihrem Mann gemacht worden sind, wir sind zu viert !" Meine Frage ist, was können wir tun, was erwartet uns ?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Das Verhalten Ihres Mannes könnte vielleicht als Sachbeschädigung relevant sein, was eine kleine Geldstrafe nach sich ziehen würde. Aber ich denke, es ist noch nicht einmal eine Sachbeschädigung, weil der Hundekolt abgewaschen werden kann. Also strafrechtlich sehe ich kein wirkliches Problem.

Zivilrechtlich kann Ihr Mann auf Erstattung der Autoreinigungskosten in Anspruch genommen werden. Aber so teuer kann das nicht sein. Das müsste jede Autowaschanlage erledigen können.

Und wenn der Autobesitzer tatsächlich mehr als nur die Säuberungskosten erstattet verlangt, etwa weil er behauptet, dass Ihr Mann Kratzer verursacht hat, dann muss er das beweisen. Kot ist in der Regel nicht so beschafffen als dass er Autolack zerkratzen könnte. Das wird meiner Ansicht auch kein Richter in einem etwaigen Rechtsstreit glauben.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Danke ***** *****üger für die schnelle Antwort. Dahingehend haben wir auch unsere Gedanken gehabt, allerdings steht diese Aussage der Kratzer, die mein Mann gemacht haben soll (was er auf keinen Fall war ), 1 zu vier. Wenn der Geschädigte und seine Freunde aussagen, dass sie es gesehen hätten, hat mein Mann doch gar keine Chance , oder ? Sollte mein Mann auch eine Anzeige erstellen wegen des nicht verhaltensgemäßen Festhaltens (auch nach Bitte meines Mannes, dass er keine Luft mehr bekommt ) und auch wegen blutende Schürfwunden am Kopf, oder ist das belanglos ?
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Danke für Ihre Rückfrage.

1.

Die Zeugen sind natürlich nicht gut für Ihren Mann. Aber bezeugt werden kann ja nur das Schmieren mit dem Kot. Und es erscheint mir unglaubhaft, dass dies zu Kratzern führen kann. Daher meine Einschätzung, dass auch ein Richter das nicht glauben wird.

2.

Es kann hier eine Anzeige wegen Köperverletzung gestellt werden. Die Männer durften ihn festhalten, weil sie ihn auf frischer Tat ertatppt haben, aber sie durften ihn nicht so drangsalieren, dass er keine Luft bekommt und blutende Schürfwunden nach sich zieht. Belanglos ist das nicht. Darum sollte er ruhig eine Anzeige machen. Ob das besser oder schlechter für Ihren Mann ist, kann ich aber leider nicht beurteilen. Auf sein Ermittlungsverfahren wirkt sich eine Gegenanzeige jedenfalls nicht aus, weder positiv noch negativ.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.