So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5329
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo, Wir waren bis Anfang August dieses Jahres

Kundenfrage

Hallo, Wir waren bis Anfang August dieses Jahres Pflegeeltern. Vom Jugendamt wurde gesagt das die Pflegschaft zum letzten Gespräch am 15.08. endet. Nun habe ich eine Rückforderung ab den 08.08.2017 erhalten. Ist eine Rückforderung überhaupt Rechens, da man ja für Wasser Elektro und Abwasser Folgekosten noch hat und wenn ja ab welchen Tag.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Nach § 1918 BGB endet die Pflegschaft für eine unter elterlicher Sorge oder unter Vormundschaft stehende Person mit der Beendigung der elterlichen Sorge oder der Vormundschaft.

Ab diesen Zeitpunkt wären die Begünstigten (hier Sie) ungerechtfertigt bereichert, da Sie Leistungen für Pflege erhalten, obwohl diese endete.

Etwas anderes gilt nur bei der Gewährung von sog. Leistungspauschalen.

Sie sollten - wie bereits von Ihnen angedacht - rechtswahrend Widerspruch erheben und die Begründung von nachgelagerten Kosten anführen. Die Behörde muss sodann eine rechtlich fundierte Darstellung ihrer Entscheidung übermitteln. Diese kann dann ggf. gerichtlich überprüft werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-