So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5861
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Guten Abend, meine Tochter,19, bekam eine Anklage wegen

Kundenfrage

Guten Abend, meine Tochter,19, bekam eine Anklage wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Polizei fand bei ihr 1,2 gr Haschisch. Mit 17 Jahren war sie schon einmal wegen unerlaubtem Besitz auffällig geworden. Welche Strafe hat sie jetzt wohl zu erwarten?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Da es sich bei der beschriebenen Menge um eine sog. geringe Menge nach dem BTMG handelt, könnte Ihre Tochter nochmals mit einer Geldstrafe davon kommen.

Auch besteht die Möglichkeit, dass eine Einstellung des Ermittlungsverfahrens erfolgt (§§31 a, 29 Abs.V BtMG, §§ 153, 153 a BtMG).

Maßgeblich ist die Beurteilung des zuständigen Bearbeiters.

Mit einer Freiheitsstrafe ist nicht zu rechnen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Meine Tochter will in nächster Zeit den Führerschein machen. Wird solch ein Vergehen der Führerscheinstelle gemeldet und sind diesbezüglich Schwierigkeiten zu erwarten?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Ja, von der Übermittlung dieser Informationen an die Führerscheinbehörde ist auszugehen.

Wenn Ihre Tochter daher den Führerschein machen will, wird Sie vor Erhalt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine MPU machen müssen.

Allerdings kann auch aufgrund des Umstandes, dass Ihre Tochter noch kein Führerschein hat, eine mögliche Datenübermittlung an die Führerscheinbehörde untergehen. Dies wäre abzuwarten.

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Herzlichen Dank!
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-