So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gero Geißlreiter.
Gero Geißlreiter
Gero Geißlreiter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 141
Erfahrung:  Erster Kreisrat a.D.
99361202
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Gero Geißlreiter ist jetzt online.

Nach langer Suche haben wir einen Koch gefunden, den wir

Kundenfrage

Nach langer Suche haben wir einen Koch gefunden, den wir sofort einstellen möchten. Er ist albanischer Staatsangehöriger. Eine áktuelle Arbeitserlaubnis haben wir für ihn schon erhalten. Nun fehlt die Aufenthaltserlaubnis. Muss er die in Albanien bei der Deutschen Botschaft beantragen oder kann er auch hier (er ist zur Zeit in Deutschland auf Besuch bei seinem Bruder, der hier lebt) einen Antrag stellen. Wenn j wo und wie lange dauert es?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ich recherchiere und komme in Kürze darauf zurück!

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wir haben uns mit der Deutschen Botschaft in Albanien schon vorab in Verbindung gesetzt. Eine Terminzusage dort würde der Mitarbeiter innerhalb von 3 Wochen erhalten, der eigentliche Termin würde dann zwischen 9-12 Wochen dauern und die Ausstellung des Aufenthaltstitels dann ebenfalls noch mal ca. 12 Wochen. Die Arbeitserlaubnis ist zwar für 3 Jahre, aber die Zusage der Bundesagentur für Arbeit ist ab Ausstellungsdatum 17.7.2017 nur 6 Monate gültig. Das ist siehe oben in der Zeit ja gar nicht zu schaffen. Bei den Behörden hier in Deutschland bekommt man auch nur unzureichende Antworten wie "das geht alles nicht" Das muss so gemacht werden. Aber die Vergangenheit "sprich mit Flüchtlingen ohne Pass, Ausreiseverpflichtungen und so" zeigt doch, dass es auch andere Wege geben muss und kann.
Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 3 Monaten.

Wenn Ihr Koch nicht nur besuchsweise nach Deutschland kommen, sondern sich dort zum Zwecke der Erwerbstätigkeit aufhalten will, benötigt er ein Visum nach § 6 des Aufenthaltsgesetzes (AufenthV). Dieses ist bei der deutschen Botschaft in Tirana zu beantragen unter Vorlage des Arbeitsvertrages und der Arbeitserlaubnis.

Über die Dauer des Verfahrens etwas zu sagen, fällt natürlich schwer. Andererseits hat Ihr Arbeitnehmer schon alle Unterlagen zusammen, die er braucht. Termine bei der Botschaft können im Internet schon jetzt gebucht werden unter https://service2.diplo.de/rktermin/extern/choose_realmList.do?request_locale=de&locationCode=tira​. Dazu braucht Ihr Arbeitnehmer die Daten seines Reisepasses. Zum Termin sind mitzubringen:

  • gültiger Reisepass und zwei Kopien,
  • zwei vollständig ausgefüllte und eigenhändig unterschriebene Antragsformulare (Antragsformulare sind kostenlos bei den Auslandsvertretungen und auf deren Webseiten zum Herunterladen verfügbar),
  • drei aktuelle biometrische Passfotos mit hellem Hintergrund
  • Visumgebühr und gegebenenfalls Auslagen Gebühren und Auslagen sind in albanischer Währung bar zu entrichten. Die Gebühr wird auf der Grundlage von 60 € zum jeweils aktuellen Zahlstellenkurs erhoben. Die Auslagen betragen dazu noch 500 Lek.
  • verbindliches Arbeitsplatzangebot (mit Angaben über Lohn, Arbeitszeit und Urlaubstage) oder Arbeitsvertrag im Original und zwei Kopien
  • Zustimmung der innerdeutschen Behörde (Ausländerbehörde oder Bundesagentur für Arbeit) im Original.

Bei Vorliegen aller Unterlagen und bei korrekten Angaben wird das Visum erteilt. Hauptsache ist, dass die Arbeitserlaubnis während der Vorlage noch wirksam ist; ggf. muss sie verlängert werden während des Verfahrens. Im Fall einer Visumerteilung kann Ihr Arbeitnehmer sodann sein Visum mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Monaten, das zur Einreise nach Deutschland berechtigt, in der Botschaft abholen. Nach der Einreise muss Ihr Arbeitnehmer dann bei der zuständigen Ausländerbehörde an seinem neuen Wohnort eine (befristete) Aufenthaltserlaubnis beantragen. für einen längeren Aufenthalt.
Ich hoffe, diese Informationen können Ihnen weiterhelfen. Rückfragen beantworte ich gerne.

Für eine positive Bewertung mit 3 - 5 Sternen wäre ich dankbar!

Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 3 Monaten.

Kann ich Rückfragen beantworten?

Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 3 Monaten.

Wären Sie bitte so fair, eine Bewertung vorzunehmen? Herzlichen Dank!