So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6460
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Meine Tochter wird nächsten Monat 18 und will bei ihrem

Beantwortete Frage:

Meine Tochter wird nächsten Monat 18 und will bei ihrem Onkel leben. Mein Mann ist nicht ihr leiblicher Vater, ich bekomme nur eine kleine Rente. Jetzt will sie mich und meinen Mann auf Unterhalt verklagen. Kommt sie damit durch, wenn sie 18 ist? Obwohl ich ihr anbiete hier zu wohnen?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

hat Ihr Mann die Tochter adoptiert ? Was verdient Ihr Mann netto ? Was bekommen Sie netto ? Wie hoch ist das Einkommen des leiblichen Vaters ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Nein, er hat sie nicht adoptiert, mein Mann und ich sind seit letztem Jahr verheiratet, er verdient 2130€ netto, ich bekomme 700,-€ Rente. Es leben zwei 18 und 19 jährige Söhne bei uns, sein Sohn und mein Sohn, ohne Einkommen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Mein Mann zahlt ein Haus ab....
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Der leibliche Vater ist wahrscheinlich obdachlos gemeldet oder bekommt Hartz 4
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Grundsätzlich hat die Tochter einen Unterhaltsanspruch gegen Sie und den leiblichen Vater.

Sie können allerdings beruhigt sein, denn aufgrund Ihres Einkommens sind Sie nicht leistungsfähig, d.h. Sie können und müssen nicht bezahlen.

Ihr Mann ist nicht unterhaltspflichtig, weil er nicht der leibliche oder Adoptivvater ist. Das Einkommen Ihres Mannes wird zwar bei Ihnen mit angerechnet, aber aufgrund der Verpflichtungen den Kindern gegenüber bleibt hier zur Anrechnung nicht mehr so viel übrig, dass Sie dadurch in den Bereich einer Unterhaltsschuld kommen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen lieben Dank für die Antwort. Was müssen wir machen, wenn der Brief vom Anwalt kommt? Er soll jetzt bald kommen, obwohl sie noch 17 ist.....
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Kann sie Unterhalt bei meinen Eltern einklagen? Mein Vater bekommt eine hohe Rente von ca 4000€ netto?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie müssen, wenn dies verlangt wird, Auskunft über das Einkommen erteilen und gleichzeitig darlegen, dass Sie nicht leistungsfähig sind. Solange die Tochter noch 17 Jahre alt ist, können Sie auch darauf hinweisen, dass das Kind aufgrund seiner Minderjährigkeit den Anwalt nicht wirksam beauftragen konnte.

Ihre Eltern sind leider schon in "Gefahr". Nach § 1607 Abs. 1 BGB können Großeltern zur Zahlung von Unterhalt verpflichtet werden, wenn ein Elternteil wegen Leistungsunfähigkeit nicht unterhaltspflichtig ist.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Kann sie bei den anderen Großeltern, vätericherseits, dafür sorgen das die ihr Haus verkaufen müssen, weil sie nicht genug Rente haben, um Unterhalt zu zahlen?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

nein, ein Haus verkaufen muss man nicht, um Unterhalt zahlen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Der Anwalt meines Bruders behauptet, wer Grundbesitz hat oder verkauft, ist dran. Mein Mann verkauft gerade ein Baugrundstück für ca 50.000€, das fließt dann in die Schulden und ins Haus. Hat das Einfluss auf unsere Lage und deren Forderung?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihr Mann zählt nicht, er ist NICHT unterhaltspflichtig.

Immobilieneigentum zählt irgendwie schon. Es gibt kein Zwangs zum Verkauf, allerdings wird die ersparte Miete dem Einkommen zugeschlagen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wir müssen weiterhin abzahlen, jeden Monat 480,-€ und noch zwei andere Kredite
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

nochmal klar und deutlich:

Ihr Mann ist NICHT unterhaltspflichtig !!

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Also solange Alles auf seinen Namen läuft, ist Alles gut?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

genau, aber selbst wenn es Ihr Vermögen wäre, würden nur die Zinsen als Einkommen angerechnet. Da Sie so geringe Einkünfte haben, würden die Zinsen Sie auch nicht in einen Bereich der Leistungsfähigkeit bringen. Das Vermögen müssten Sie NICHT einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen vielen Dank, ***** ***** uns sehr geholfen und auch für Ihre Geduld mit mir! 5 Sterne !!! Einen schönen Abend noch! LG
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

keine Ursache, gern wieder !

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend und alles Gute ! Scheuen Sie sich nicht, mich wieder zu kontaktieren, wenn bedarf Ihrerseits besteht.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass