So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5331
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Wie ermittelt eigentlich die Polizei? Also, eher gefragt,

Kundenfrage

Wie ermittelt eigentlich die Polizei? Also, eher gefragt, wie denkt eigentlich die Polizei?
Wenn Person A mit Person B im Streit ist und auf einmal gibt es Leute (1)(2)(3) und die tun die Person B (Bedrohen bzw Nötigen) und man stellt raus, dass die mit Person A befreundet sind. Was denkt die Polizei dann? Geht Sie davon aus, dass die 3 im Auftrag von Person A gegen Person B vergeht oder was meinen Sie?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die Polizei ermittelt den objektiven Sachverhalt und stellt diesen auch so in ihren Ermittlungsergebnissen dar.

D. h. die Behörde "denkt" nicht bzw. tätigt abschließende rechtliche Würdigungen sondern arbeitet den Sachverhalt auf.

Die Entscheidung über die Rechtslage trifft letztlich ein Gericht bzw. die Staatsanwaltschaft.

In Ihrem Fall würde die Behörde zur Ermittlung des gesamten Sachverhalts die Beteiligten 1-3 befragen über den streitigen Vorgang. Aus den Aussagen aller wird sodann der Sachverhalt dargestellt.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also zur besseren VerdeutlichungIch habe beobachtet, dass eine junge Frau nicht gerade vorbildlich mit Ihrem Kind umgeht und Sie von meiner Besorgnis in Kenntnisgesetzt. Ihre Reaktion war Abweisend oder unbekümmert. Daraufhin sprach ich die Mutter der jungen Frau an, aber Sie meinte nur.. schalte doch das Jugendamt ein... dass Jugendamt habe ich nicht eingeschaltet, weil ich leider kein Beweis meiner Besorgnis habe. Es wäre also nur AUSSAGE GEGEN AUSSAGE. Ich habe daraufhin Leute der jungen Frau angeschrieben um halt etwas mehr von der jungen Frau zu erfahren. Im Umlauf kam nun, dass ich angeblich in die junge Frau verliebt wäre...Dann kam Person (1) und schrieb mir folgendes:Mein beste...du Stück Dreck hast nicht zu handeln oke..und solche Sachen kannst du deiner eigenen Mutter sagen...ernsthaft würde mir jemand sowas sagen ich würde ihn umbringen und der kleine ist wie mein eigener Sohn also pass auf was du sagst ya kümmer dich um dein Dreck du ekliger dreckiger spakoo alter..welche Frau auser deine Mutter würde dich ohne eine Zange anfassen wollen also du drecks Ding einfach mal fresse halten“.Dann kam Person (2) und schrieb mir folgendes:In diesem Chatverlauf wird mir unverhohlen mit Gewalt gedroht. Hinzu kommt, dass auch meiner Familie gegenüber mit Gewalt bedroht wird und ich dabei auch noch zuschauen soll, somit ist m.E. der Straftatbestand der Nötigung erfüllt, daneben könnte auch an eine Bedrohung gedacht werden.Dennoch spricht die Gegenpartei von ,,die“. Also, nicht die Gegenpartei droht mir etwas an sondern mutmaßt, dass Dritte dies tun. Hierauf hat der Schreibende höchstwahrscheinlich jedoch keinen Einfluss, weshalb wahrscheinlich nicht von einer Straftatbestanderfüllung auszugehen ist.Dann kam Person (3) mit folgenden TextverlaufIch ich werde wie ein Mensch mit dir schreiben wenn du nicht verstehst dann werde ich dich wie ein Tier behandeln erstens wenn du noch mal Julia oder Eder nervst oder so Ich werde dich suchen und vor dein Gesicht reden hör einfach auf die zu nerven oder so die wissen nicht dass ich dich angeschrieben habe oder was zwischen dir und Julia lass einfach Ida in Ruhe sonst ich komme und erkläre dir meine auch wirklich ernst mit meinen Worten wenn du ein Problem möchtest oder so komm einfach von meinem Tür dann klären wir bei mir das ist mein letztes Wort und überlegen dir gut ob du mir schreibstJetzt mal ganz ehrlich.. Ich erzähle der jungen Frau von meiner Besorgnis und auf einmal melden sich (3) unbekannte Personen mit diesen Textverläufen. Am Ende stellt sich heraus, dass die mit der jungen Frau befreundet sind.Jede Polizei wird gleich denken, dass die (3) im Auftrag der jungen Frau sich meldeten oder wie sehen Sie das? Die Polizei wird doch denken, dass an meiner Besorgnis etwas dran sein muss.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zunächst kann die Meldung ggü. dem Jugendamt auch ohne Beweis und im Falle "Aussage gegen Aussage" erfolgen.

Das Jugendamt muss bereits bei Verdacht tätig werden und den Sachverhalt und die Umstände eigenmächtig ermitteln.

Das Einschalten der 3 weiteren Personen ist seitens der Behörde nicht unbedingt auf Veranlassung der angesprochenen Person auszulegen.

Diese können auch von sich aus zum Schutze der angesprochenen Person tätig geworden sein.

Faktisch lässt sich dies erst im Fortgang von Ermittlungen klar stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-