So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6234
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich habe zusammen mit meiner Schwester günstig ein Haus

Beantwortete Frage:

Ich habe zusammen mit meiner Schwester günstig ein Haus erworben, der Notar hat uns hierfür als GbR beim Kaufvertrag angegeben (im Grundbuch stehen lediglich unsere Namen ohne den Zusatz GbR). Ein Gesellschaftervertrag existiert nicht. Der Kaufpreis wurde 50/50 geteilt.
Das Haus wurde komplett in Eigenleistung saniert, wobei (anders als ursprünglich mündlich vereinbart) nahezu alle Arbeiten von mir durchgeführt wurden.
Somit wurde der Wert des Objekts deutlich gesteigert, lediglich Materialkosten wurden 50/50 geteilt.
Die Sanierungsarbeiten meinerseits beliefen sich auf hunderte Stunden, bei meiner Schwester auf 10-20.
Da dies zum Streitthema wurde und das Haus jetzt fertiggestellt ist, lautet meine Frage, ob ich durch die von mir nahezu allein verursachte Wertsteigerung und zeitliche Investition irgendwelche Mehransprüche geltend machen kann?
Das Haus wurde nicht zum Bewohnen, sondern als Büro und der enthaltene Hof als Stellfläche für Autos gedacht und genutzt.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer

Die Wertsteigerung, die durch die Arbeiten erzielt wurden, kommen letztlich beiden Eigentümern zugute. Ein Wertausgleich hat hier nicht zu erfolgen.

Einiger Anspruch, den Sie gegenüber der Schwester geltend machen können,wäre der hälftige Ersatz Ihrer Arbeitsleistung. Dies ergibt sich daraus, dass bei einer Eigentumsverteilung 50 : 50 auch alle Kosten und lasten jeweils hälftig zu tragen sind.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das bedeutet also, ich kann für meine investierte Zeit einen finanziellen Ausgleich einfordern? Gibt es eine Grundlage für die Errechnung des Wertes meiner investierten Zeit?
Ist dies garantiert oder im Zweifel ein Fall für ein Gericht?Vielen Dank!
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können für die Hälfte der Zeit, denn die andere Hälfte müssetn Sie sich selber vergüten, einen Ersatz verlangen.

Hierzu sollten Sie die einzelnen Stunden, unterteilt in die jeweiligen Tätigkeiten (z.B. Verputzen, Fliesen legen, malern usw.) auflisten und einen Stundensatz, der einen Hilfsarbeiterlohn (ca. 30 EUR) entspricht ansetzen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.