So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22883
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe für meinen Garten

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe für meinen Garten einen Rollrasen verlegen lassen. Dazu habe ich bei einem Gärtnereibetrieb ein Angebot/Kostenvoranschlag eingeholt, der über 3.800 Euro lautete mit folgenden Arbeiten:
- alten Rasenbelag abtragen
- Flächenbegradigung und planieren
- Fläche düngen
- Feinplanierung durchführen
- Rollrasen liefern und verlegen
Nun erhalte ich eine Rechnung über sage und schreibe 7000 Euro, das sind 58 % mehr als das Angebot
hergibt. Begründung: 50 Std Mehraufwand a 42 Euro w/erschwertem Zugang.
Meine Frage(n):
- Ist das zulässig ohne vorherige Information? Den Auftrag hätte ich zu dem Preis nie vergeben.
- Ich habe mit dem Betrieb bisher nicht gesprochen. Aber was kann ich tun, falls keine gütliche Einigung
erreicht werden kann?
Vielen Dank für die schnelle Antwort im voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Grauer
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ein Kostenvoranschlag ist eine Berechnung der voraussichtlich anfallenden Kosten, die eine Darstellung der für die Herstellung des Werkes vorgesehenen Arbeiten unter Angabe der dafür voraussichtlich zu entrichtenden Vergütung enthält.

Liegt eine wesentliche Überschreitung des Kostenvoranschlages vor, ist der Unternehmer verpflichtet, den Vertragspartner hierüber rechtzeitig zu informieren.

Eine Überschreitung, die sich in einem Rahmen von 15-20 % bewegt, wird noch nicht als wesentlich betrachtet und somit auch nicht zu beanstanden sein.

Liegt die Überschreitung allerdings darüber, handelt es sich um eine nicht mehr hinzunehmende und wesentliche Überschreitung des Voranschlages.

Unterlässt der Unternehmer die Anzeige eines wesentlichen Überschreitens des Kostenvoranschlages - wie dies in Ihrem Fall offenkundig geschehen ist, denn die Endrechnung beträgt nahezu das Doppelte wie der Kostenvoranschlag -, verletzt er seine vertraglichen Pflichten und macht sich schadensersatzpflichtig.

Der Verbraucher ist dann schadensersatzrechtlich so zu stellen, wie er bei rechtzeitiger Anzeige durch den Unternehmer stehen würde.

Das bedeutet, dass der Verbraucher - wenn er rechtzeitig über informiert worden wäre und den Vertrag hätte kündigen können - auch nur die bis zu diesem Kündigungszeitpunkt angefallenen Kosten erstatten muss.

Das heißt also: Sollte hier eine wesentliche Überschreitung des Kostenvoranschlags vorliegen, und sollten Sie hierüber nicht informiert worden sein, so müssen Sie die Mehrkosten auch nicht zahlen, sondern nur die ursprünglich vereinbarte Vergütung!

In Ihrem Fall bedeutet dies, dass Sie nur die in dem Kostenvoranschlag vereinbarten 3.800 Euro zu zahlen haben, denn Sie sind zu keinem Zeitpunkt über die knappe Verdoppelung des Preises in Kenntnis gesetzt worden. Die Mehrforderung können Sie demnach unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte und klare Rechtslage zurückweisen!

Geben Sie abschließend Ihre Bewertung für die erbrachte anwaltliche Beratung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.