So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6471
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Unsere gmbh hat insolvenz angemeldet, diese ist auch

Kundenfrage

unsere gmbh hat insolvenz angemeldet, diese ist auch eröffnet. bei einer bank hatte die firma einen kontokorentkredit dieser wurde 4 wochen vor insolvenz zurückgeführt durch zahlungen von kunden. jetzt will insolvenzverwalterin von bank diese zahlungen. die bank hat gegen mir sicherheiten also muss ich persönlich die summe der bank geben.
ist dies korrekt?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Im Insolvenzverfahren gilt „Gleichheit für alle Gläubiger“. Um diesem Grundsatz gerecht zu werden, besteht für den Insolvenzverwalter die Möglichkeiten, gem. §§ 129 ff. InsO Handlungen, die vor der Insolvenz erfolgt sind und zu einer Gläubigerbenachteiligung führen, anzufechten.

Dies bedeutet, die Bank muss das Geld wieder anden Verwalter zahlen, der dann aus dem „Topf“ alle Gläubiger gleichmäßig bedient.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Mitteilung, machen zu können, hoffe jedoch gleichwohl, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weitere Fragen? Falls nicht, nehmenSie bitte eine Bewertung vor,damit das von Ihnen hinterlegte Geld als Honorierung an den Experten ausgezahlt wird. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Extrakosten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass