So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16663
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Meine Frau hat sich von mir letztes Jahr getrennt. Wir haben

Beantwortete Frage:

Meine Frau hat sich von mir letztes Jahr getrennt. Wir haben 2 Kinder in Alter von 9 und 13 Jahren und leben weiterhin im selben Haushalt. Meine Frau und ich sind beide Berufstätig. Wir kümmern uns je um 50% um beide Kinder.
Welchen Anteil der Kosten muss jedes Elternteil tragen?
Gepostet: vor 6 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank für die freundliche Anfrage. Darf ich fragen:

Wie viel verdient denn jeder von Ihnen?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Meine Frau verdient ca. 2000€ Netto und ich ca. 3000€ Netto. Meine Frau hat zudem noch eine Wohnung mit Mieteinnahmen. ca. 450€.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Tagen.

Dann verdient die Frau ungefähr 2.500 , Sie ungefähr 3000

Der Bedarf errechnet sich aus dem zusammengerechneten Einkomnen nach der Düsseldorfer Tabelle .Für das größere Kind 640 Euro , für das kleinere Kind 533 €. Dieses tragen Sie je nach ihrem Einkommen also Sie in etwa 60% von jeden Betrag die Frau den Rest

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Was ist mit den restlichen Kosten die wir haben. Versicherungen, Hausreparaturen, Urlaube.... .
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Tagen.

Das sind Kosten der privaten Lebensführung. Die können sie leider nicht von ihrem Einkommen abziehen. Was sie abziehen können sind 4 % vom Bruttoeinkommen für tatsächliche Aufwendungen für Altersvorsorge

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Tagen.

Sämtliche anderen Kosten die sie bezüglich der Kinder haben teilen Sie eben so auf

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Wie ist es mit unserem Haus. Das haben wir während der Ehe angeschafft. Der Anteil des Startguthabens war unterschiedlich, dann haben unsere Eltern noch Geld dazugegeben. Den Rest haben wir finanziert und sind heute so gut wie schuldenfrei. Bei Parteien sind im Grundbuch zu gleichen Teilen eingetragen. Gehört das Haus jetzt uns beiden zu 50%. Oder gehört es demjenigen mehr, der mehr einbezahlt hat.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Tagen.

Das wäre Güterrecht, etwas anderes als Unterhaltsrecht. Gerne helfe ich Ihnen über die ursprüngliche Frage hinaus weiter

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Kostet mich die Frage im Güterrecht zusätzlich?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchende, ja, denn das ist ein völlig anderes Rechtsgebiet. Ich habe sie mehrfach daran erinnert, mich positiv zu bewerten, das haben sie leider nicht getan. Ich kann mich also leider auch nicht drauf verlassen, dass wenn ich Ihnen diese Frage zusätzlich beantworte Sie mich positiv bewerten und somit auch bezahlen

Claudia Schiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Sehr geehrte Frau Schiessl,mir ist war nicht bewusst, das meine Bewertung von Ihrer Bezahlung abhängig ist. Denn das Geld wurde sofort auf meinem Konto vorgemerkt und die Sache war für mich erledigt. Ihr Mails dazu habe ich nicht gelesen.
Ich werde Sie jetzt bewerten, damit Sie Ihr Geld erhalten.
Mit freundlichen Grüßen
Klaus Schumacher
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

doch, wie bekommen unsere Bezahlung erst dann, wenn der Kunde positiv bewertet

Da Sie so nett waren ,beantworte ich IHnen Ihre andere Frage auch noch

Beim Eigentum kommt es alleine auf den Eintrag im Grundbuch an, nicht darauf wer bezahlt haz

Es sind also beide Miteigentümer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz