So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6246
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, mich würde mal interessieren wie es sich verhält wenn

Kundenfrage

Hallo, mich würde mal interessieren wie es sich verhält wenn man jemand Geld leiht und dieser trotz Aufforderung nicht bezahlt. Schriftliches zur Rückzahlung (zB Schreiben, Mahnungen) liegt nicht vor, geschweige denn Mahn- oder Vollstreckungsbescheid. Wann ist diese Schuld verjährt? Geht diese im Falle des Todes des Gläubigers auf dessen Erben über? Ich würde mich über Ring Antwort freuen und danke ***** ***** Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

wurde bei der Leihe schon etwas konkretes zur Rückzahlung vereinbart, also z.B. feste Raten ab ...? Gibt es irgendwelche Beweismittel ? Schriftverkehr, Email, Zeugen ... ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nein. Es ist eine eher akkgemeine Frage.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag

Es gibt zwei Arten von Verträgen. Die mit einer konkreten Rückzahlungsvereinbarung und die ohne konkrete Vereinbarung.

Bei dem ersten Typus verjährt die Rückzahlungsverpflichtung nach 3 Jahren, jeweils gerechnet ab dem Ende des Jahres, in dem die Raten fällig waren. War eine Rate z.B.im März 2016 zur Rückzahlung fällig, verjährt der Anspruch zum31.12.2019.

Bei Verträgen ohne Rückzahlungsvereinbarung muss der Vertrag gekündigt werden. Die Verjährung tritt dann 3 Jahren nach Schluss des Jahres ein, in dem die Rückzahlung durch Kündigung fällig war.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vorerst danke ***** ***** für die Antwort. Es gäbe noch folgendes ergänzen: Weder liegt ein schriftlicher Vertrag noch eine Vereinbarung über Auszahlung bzw Tilgung vor und die Hauptfrage bleibt nach wie vor wann die Verjährung eintritt und ob Darlehen /Schulden auf die Erben des Gläubigers übergeht.
Danke ***** ***** für nochmalige Antwort. Mit freundlichen Grüßen
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn nichts schriftliches vorliegt wird der Beweis eines Darlehens fast unmöglich sein. Vielleicht gibt es Zeugen !?

Ohne Vereinbarung muss das Darlehen gekündigt werden. Es verjährt dann nach 3 Jahren. Im Falle des Todes des Darlehensgebers geht die Forderung auf die Erben über.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Nochmals die Bitte: Nehmen Sie nun eine Bewertung vor.

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weiteren Fragen? Falls nicht,nehmen Sie bitte eine Bewertung vor,damit das von Ihnen hinterlegte Geld als Honorierung an den Experten ausgezahlt wird. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Extrakosten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass