So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gero Geißlreiter.
Gero Geißlreiter
Gero Geißlreiter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 88
Erfahrung:  Erster Kreisrat a.D.
99361202
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Gero Geißlreiter ist jetzt online.

Guten Tag. Mein Name ist Lindner. Ich habe ein grosses

Kundenfrage

Guten Tag. Mein Name ist ***** *****ndner. Ich habe ein grosses Problem. Ich werde seit über 10 Jahren Tyrannisiert. Jetzt war endlich 10 Jahre ruhe. Und jetzt fängt es wieder an. Er stellt meine Kinder Bilder bei Facebook rein. Darauf ich schon eine Anzeige bei der Polizei gemacht habe. Jetzt hat er ein Zeitungsartikel reingestellt von 2004 wo es hauptsächlich um mich geht. Ich möchte nicht wissen was noch alles kommt. Bilder hab ich bei Facebook gemeldet die würden aber nicht rausgeworfen. Da ich vom Arbeitsamt abhängig bin und zwei Kinder habe kann ich mir ein Anwalt nicht leisten. Darum möchte ich es hier mal versuchen um einen Rat. Mit Freundlichen Grüßen ***** *****ndner
Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer! Gerne kümmere ich mich um Ihr Anliegen. Ich recherchiere und melde mich in Kürze wieder!

Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 11 Tagen.

D​er Täter verletzt Ihr Recht am eigenen Bild als Ausfluss des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Das hat er zu unterlassen. Sie können das gerichtlich mit einer Unterlassungsklage gegen den Täter durchsetzen und eventuell daneben den Ersatz eines dadurch eingetretenen Vermögensschadens und eventuell auch Schmerzensgeld verlangen (falls die Bilder z.B. "peinlich" und damit geeignet sind, Ihr Ansehen herabzusetzen). Schließlich hat der Täter die Bilder auf Facebook wieder zu entfernen, wozu er auf deren Beseitigung verklagt werden sollte. In bestimmten Fällen können Sie eine Einstweilige Verfügung beantragen, um schnell reagieren zu können.

Sie sollten vor Ort anwaltliche Hilfe holen und für das gerichtliche Verfahren Prozesskostenhilfe beantragen. Dann werden Sie von den Kosten des eigenen Anwalts und von den Gerichtskosten freigestellt. Selbst wenn es nur um anwaltliche Beratung geht, können Sie beim Amtsgericht oder über den Anwalt Beratungshilfe beantragen. Legen Sie dazu Ihren aktuellen Leistungsbescheid vor.

Wenn sich Ihr Anspruch vor Gericht als begründet erweist, muss die Gegenseite die Kosten Ihres Anwalts und die Gerichtskosten tragen.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Hinweise weiterhelfen können. Nachfragen beantworte ich gerne.

Für eine positive Bewertung mit 3 - 5 Sternen wäre ich dankbar!

Beste Grüße von Gero Geißlreiter, Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz