So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6179
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich war verheiratet, von 2006 _2012. Ich arbeitnehmer, er

Kundenfrage

Ich war verheiratet, von 2006 _2012. Ich arbeitnehmer, er selbständig. Ich hatte steuerklasse drei. In dieser zeit wurden wir geschätzt, jetzt hat mich das Finanzamt aufgefordert, alle Erklärungen nachzureichen. Eine Kommunikation mit meinem ex mann ist unmöglich. Wenn ich mich jetzt getrennt veranlagt werde, sind das ,unmengen von Geld. Kann ich was dagegen tun. Danke
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Sie haben einen Anspruch darauf, dass der ExPartner bei der gemeinsamen Veranlagung mitwirkt. Diesen Anspruch können Sie – wenn es keinen anderen Weg gibt – gerichtlich geltend machen.

Eheleute sind während der Ehe, sowie im Trennungsjahr zu einer Mitwirkung an der steuerlichen Zusammenveranlagung gem. § 1353 Abs. 1 BGB verpflichtet.

Eine Ausnahme gibt es allerdings, diese Pflicht gilt nämlich nur, wenn der Verpflichtete keiner zusätzlichen steuerlichen Belastung ausgesetzt wird (BGH, 12.06.2002 ,AZ: XII ZR288/00)

Ich hoffel, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertungder Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz