So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3786
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um eine angeordnete

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
es geht um eine angeordnete MPU die bis zum 15.10.2017 vorgelegt werden soll. Allerdings bin ich ab dem 20.08 für 10 Monate im Ausland (außerhalb der EU). Natürlich schaffe ich es nicht mehr in 3 Wochen eine MPU abzulegen. Ist eine Verlängerung der Frist bis zur Wiederkehr aus dem Ausland möglich?
Wenn ich den Führerschein allerdings einfach mit ins Ausland nehme und dort einen Unfall baue, könnte dies zu Problemen führen?
Ist der FS nicht dann in z.B. Australien trotzdem gültig, da der Führerscheinentzug ja in Deutschland gilt?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie müssen damit rechnen, dass Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wird, wenn Sie die MPU nicht fristgerecht beibringen. Eine Verlängerung der Frist ist möglich. Aber das müssen Sie mit der Fahrerlaubnisbehörde abklären.

Wenn Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wird, so gilt dies auch in Australien. Die Fahrerlaubnisentziehung gilt nicht nur in Deutschland sondern überall. Die Frage ist wohl eher, ob die australischen Behörden Kenntnis von dem Entzug Ihrer Fahrerlaubnis haben. Ob es so einen Datenabgleich mt deutschen Behörden gibt, kann ich aber nicht beurteilen. Es besteht auf jeden Fall ein Risiko, dass Sie auch in Australien wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis etc. belangt werden können.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Bewertungssterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.