So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 422
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Schreiben vom

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe ein Schreiben vom Amtsgericht bekommen in dem folgendes aufgeführt ist: "ES wird beantragt, die Ihnen gewährte Strafaussetzung zur Bewährung zu widerrufen, bitte nehmen Sie hierzu innerhalb von 2 Wochen Stellung".
Was genau bedeutet das ?
Wie stehen meine Chancen das dich Bewährung NICHT widerrufen wird ?
Ich bitte Sie um ein positives Feedback
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

was ist aus Ihrer Sicht der Grund für den Widerruf ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich habe gegen meine Auflagen verstoßen.
Ich hab meine Geldbuße nicht regelmäßig gezahlt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Bekomme ich noch eine mündliche Anhörung?
Wie stehen meine Chancen?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Chancen haben Sie nur, wenn Sie die Auflage, die Sie nicht erfüllt haben, nunmehr sofort erfüllen. Zahlen Sie die Geldbuße und die Chancen stehen gut, dass die Bewährung nicht widerrufen wird.

Zahlen Sie die Buße nicht, werden Sie kaine Chance haben.

Ich hoffe – trotz der nicht ganz so positiven Antwort - , Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich hatte eine Ratenzahlung vereinbart hab dann im mai 2017 50€ Überwiesen und diesen Monat am 11.07.2017 20€. Somit hat sich das erste schreiben von dem Büro wo ich das Geld einzahlen muss und meine Überweisung überschnitten, was mir auch bestätigt wurde. Nun habe ich den Brief von Amtsgericht erhalten.
Bekomme ich eine Anhörung ?
Was soll ich in die Stellungnahme schreiben?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

eine Anhörung wird erfolgen. Vortragen können Sie nur, dass Sie die vereinbarten Raten pünktlich ausgeführt haben.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Da in diesem schreiben steht das damit Strafaussetzung zur Bewährung widerrufen wird, wann bekomme ich eine Anhörung? Wann wird der Bewährungswiderruf beantragt ? Wie lang dauert es bis ich eine Anhörung bekomme?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

die Anhörung bzw. Gewähr des rechtlichen ehörs ist das Schreiben, welches Sie verfassen dürfen.- Nach Ihrer Stellungnahme wird über den Widerruf entschieden.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Was sollte ich in die Stellungnahme rein schreiben ?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

dass Sie Ihre Ratenzahlungen bisher pünktlich eingehalten haben.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Entschuldigen sie bitte aber anfangs meinten sie das ich eine Anhörung bekomme und jetzt sagen Sie die Stellungnahme ist eine Anhörung. Ich komm nicht so ganz mit.
Würden Sie mir den Vorgang bitte detaillieren wie das alles im gesamten abläuft ??
In welchen Zeitraum wird das ganze entschieden ??
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie bekommen rechtliches Gehör, das ist mit dem Schreiben "erledigt". So war dies gemeint. Entschuldigung, wenn es missverständlich ausgedrückt wurde.

Der Ablauf: Sie nehmen Stellung, dann wird entschieden.

Zeitfenster: Maximal 1 - 2 Monate

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Aber wenn die Strafaussetzung beantragt wird, habe ich doch eh keine Chancen mehr oder ?Ps. Ich habe auch einen Bewährungshelfer
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

nur wenn kein Bewährungsauflagenverstoß vorliegt oder Sie den Verstoß heilen, z.B. duch sofortige Zahlung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich denke sie verstehen meine Frage nicht ganz. Ich habe gegen die Auflage verstoßen !!
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

daher auch die Ausführung: ZAHLEN sIE DIE gELDBUẞE NACH, WENN DIES ERLEDIGT IST, STEHEN iHRE cHANCEN GUT !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Was bedeutet 300€ sind auf die Strafe anzurechnen ?? Dies hat die Staatsanwältin geschrieben.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Da sind noch über 800€ offen das kann ich nicht auf einmal bezahlen ...
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich glaube wir drehen uns im Kreis und ich kann Ihnen nicht helfen. Gern gebe ich Ihre Frage daher wieder frei !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage:

Sie wurden zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Diese Freiheitsstrafe wurde aber nicht vollstreckt, sondern zur Bewährung ausgesetzt. Neben dem Umstand, dass Sie der Aufsicht eines Bewährungshelfers unterstellt wurden, haben Sie eine Bewährungsauflage erteilt bekommen, wonach Sie einen Betrag X zu bezahlen haben.

Diesen haben Sie nicht bezahlt, der Ratenzahlungsverpflichtung sind Sie nicht hinreichend nachgekommen, einmal EUR 50,00 und einmal EUR 20,00 und dazwischen nichts reicht eben nicht....

Der Staatsanwaltschaft bleibt daher nichts anderes übrig, als den Widerruf der Aussetzung der Bewährung zu beantragen.

Ihnen wird nun rechtliches Gehör gewährt dahingehend, dass, bevor das Gericht einfach so entscheidet und die Bewährung widerruft, Sie sich äußern können, warum Sie Ihren Pflichten nicht nachgekommen sind und wie Sie diesen in Zukunft nachkommen.

Weil Sie die Auflage nicht erfüllt haben, kann widerrufen werden, wenn Sie nicht Ihrerseits alles tun, um das Gericht wieder wohlwollend zu stimmen, wie beispielsweise einen größeren Betrag (Wenn schon nicht alles geht) sofort zu bezahlen.

Die Zahlungen bisher würden auf die Strafe angerechnet bedeutet: Insgesamt sollte nicht mehr bezahlt werden, wie wenn gleich der Strafantritt erfolgt wäre.

Kurzgefasst: Demütig gegenüber dem Gericht darstellen, warum es beim besten Willen nicht anders ging, sofort Kontakt zum Bewährungshelfer suchen und zahlen, was irgendwie geht.... Dann haben Sie noch eine Chance, ansonsten droht der Haftantritt.

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hallo, wenn ich weiterhin bezahle dann wird der Widerruf zurück gezogen ??
Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 3 Monaten.

Der Widerruf ist nur beantragt, entscheiden tut dann das Gericht - und das kann auch entscheiden, dass nicht widerrufen wird.