So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3581
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hatte Unfall im asiatischen teil der Türkei. Versicherung

Kundenfrage

Hatte Unfall im asiatischen teil der Türkei. Versicherung schickte einen mail wo steht. das wir am Grenzübergang einen Kasko abschliessen können und sie uns den doppelversicherung erstaten werden. Aber am Grenzübergang gab es niemand der einen Kasko abschliesst lediglich nur die Greenkart aber die hatten wir ja schon.Wir hatten ca. 100-150 km weiter von europäischenteil einen Unfall ohne zweit beteiligung. Versicherung sagt pesch gehabt asien war nicht abgedeckt. Wir sind nur los gefahren weil die Versichrung am telefon und per mail uns sagte das wir amGrenzübergang einen Kasko bekommen.
Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

waren Sie Schuld an dem Unfall ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Ja ich kann mich an den Unfall nicht erinnern das letzte woran ich mich erinnere ist mir ganz duzilig war an mehr kann ich mich nicht erinnern. Ausser mir waren mein Mann und Sohn im Auto aber die waren nicht sehr verletzt .
Ich habe einen Aanwalt und einen Versicherungsexperten aus der Türkei gefragt wie es mit dem Kasko ist. Sie sagten beide das vor allem am Grenzübergang nur ein Greenkart versicherung abgeschlossen werden kann aber kein Vollkasko.Wir wollten gar nicht los fahren wenn wir den Versicherung und Kasko nicht hätten hier klären können. Aber der Vertreter rief an und sagte das er sich bei der ADAC informiert hätten und wir könnten an der Grenze einen KAsko abschliessen. Dann kam auch ein mail wo stand das wir einen Versicherung an der Grenze abschliessen können und wir den Dopeltenversicherungs betrag erstatet bekommen. Sonst hatte ich schon unsere Flüge gebucht gehabt. Diese haben wir storniert auf Grund der Aussage von Vesicherung.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich bedaure, aber in diesem Fall kann ich Ihnen leider nicht helfen und muss die Frage wieder frei geben.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Denkbar wäre, die falsche Auskunft der Versicherungsgesellschaft als Pflichtverletzung zu sehen. Aber die Pflichtverletzung begründet keinen Kasko-Versicherungsschutz.

Ihnen wird entgegen gehalten werden können, dass es in Ihren Verantwortungsbereich fällt, dass Sie ohne die Kaskoversicherung losgefahren sind. Wenn Ihnen der Versicherungsschutz wichtig gewesen ist, hätten Sie nicht losfahren dürfen, ohne die Versicherung abgeschlossen zu haben. Dann wäre die Versicherungsgesellschaft möglicherweise eintrittspflichtig für die Ihnen durch die Verzögerung entstehenden Mehrkosten gewesen.

Meiner Einschätzung nach aber wird Ihnen ein Richter in einem etwaigen Rechtsstreit für den Totalschaden keinen Kasko-Versicherungsschutz zusprechen können. Für diesen Schaden werden Sie bedauerlicherweise selbst aufkommen müssen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz