So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gero Geißlreiter.
Gero Geißlreiter
Gero Geißlreiter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 141
Erfahrung:  Erster Kreisrat a.D.
99361202
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Gero Geißlreiter ist jetzt online.

Habe 300 Euro Schulden beim Stromanbieter. Bekomme hartz 4.

Kundenfrage

Habe 300 Euro Schulden beim Stromanbieter . Bekomme hartz 4 . Das jobcenter hat meinen darlehensantrag abgelehnt . Der Strom soll in Kürze abgestellt werden . Auf Ratenzahlungen lässt der Anbieter sich nicht ein , obwohl meine Sachbearbeiterin mit denen gesprochen hat . Sie hat dem Anbieter vorgeschlagen ab August pünktlich die Abschläge sowie einen Betrag in Höhe von 50 Euro um die Schulden abzutragen. Somit wütden die Abschläge sowie auch die raten zur Schuldentilgung immer pünktlich und sicher vom jobcenter direkt überwiesen werden . Trotzdem lässt der Anbieter sich auf nichts ein u will wie gesagt in Kürze abstellen. Kann man da noch was machen ?
Mit freundlichen grüßen
Birgit Garschke
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von justAnswer! Gerne kümmere ich mich um Ihr Anliegen!

Die Stromsperre durch das Versorgungsunternehmen muss u.a. verhältnismäßig sein. Wenn die Zahlung der laufenden Raten verlässlich gesichert ist und hier sogar der Rückstand in Raten abgetragen wird, können Sie beim zuständigen Amtsgericht eine Einstweilige Verfügung gegen den Stromversorger erwirken. Eine Stromsperre ist in dieser Konstellation übermäßig und rechtswidrig.

Lassen Sie sich bei der Durchsetzung Ihrer Interessen am besten durch die Verbraucherzentrale beraten oder gleich von einem Rechtsanwalt vor Ort vertreten.

Aus der Ferne scheint es mir, als wollten Stromversorger und Jobcenter einen Machtkampf untereinander auf Ihrem Rücken austragen. Das Jobcenter könnte sehr wohl ein Darlehen bewilligen und die Darlehensraten vom Regelsatz abziehen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen hilfreiche Tipps geben! Nachfragen beantworte ich gerne. Ansonsten wäre ich für eine positive Bewertung dankbar. Herzlichen Dank!

Beste Grüße von Gero Geißlreiter, Rechtsanwalt

Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Frau Garschke,

kann ich weitere Fragen beantworten?

Ich darf Sie bitten, die Angelegenheit mit einer Bewertung abzuschließen. Herzlichen Dank!

Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Frau Garschke,

darf ich an Ihre Fairness appellieren und um eine entsprechende Bewertung bitten? Vielen Dank!