So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Am 25.06. bekam ich eine FritzBox von voxenergie. wurde mir

Kundenfrage

Am 25.06. bekam ich eine FritzBox von voxenergie. Im Anschreiben wurde mir ein Termin zur Telefonumstellung mitgeteilt, gleichzeitig muss ich bei Stornierung 140 € und für die Nichteinhaltung der Umschaltung 40 € zahlen. Am 26 habe ich mich beschwert ,weil ich nichts bestellt habe und keine Umstellung wünsche. Vor zwei Tagen bekomme ich erneut Post, dass ich einen neuen Freischaltungstermin benennen soll. In einem Antwortbrif teilt mir voxenergie mit, dass ein Tonband für ein Gerichtsverfahren angefertigt ist, mir aber nicht zur Verfügung steht. Die mir zugeschickte Harware darf ich nicht zurückschicken. Es kann sein, dass ich, wie heute üblich, von vielen Anbietern umworben wurde. Immer habe ich gesagt, dass ich Entertain TV habe und bei der Telekom bleibe. ich bitte um Hilfe.
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn das Unternehmen der Anicht ist, dass Sie dort einen Auftrag zur Umstellung erteilt haben, dann muss das Unternehmen das beweisen. Ohne einen Beweis wird das Unternehmen Sie nicht auf irgendeine Zahlung verklagen können.

Grundsätzlich kann ein Auftrag auch über das Telefon erteilt werden. Aber wenn Sie von einer Auftragserteilung nichts wissen, dann wird es auch kein entsprechendes Telefonat geben.

Sie könnten das Unternehmen nochmals darauf hinweisen, dass Sie dort nichts bestellt haben und auch keinen Auftrag erteilt haben. Außerdem können Sie dem Unternehmen anbieten, dass es die unaufgefordert zugesandte fritxbox bei Ihnen abholen kann.

Mehr können Sie außergerichtlich nicht machen. Das Unternehmen wird dann zu entscheiden haben, ob es es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen will. Aber bei der von Ihnen geschilderten Sachlage werden Sie in dem Prozess obsiegen. Denn wenn Sie nichts bestellt haben, dann wird eine Bestellung auch nicht gerichtsfest bewiesen werden können.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.
bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-####
Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto
„JACUSTOMER-wr91o8uk-„ an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.
Vielen Dank.