So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3340
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Meine ex Freundin und ich haben uns gemeinsam letztes Jahr

Kundenfrage

meine ex Freundin und ich haben uns gemeinsam letztes Jahr eine Wohnung gemietet.wir stehen beide im Mietvertrag.Nach der Trennung hat sie eine einstweilige Verfügung gegen mich durch bekommen in der Stand dass ich die Wohnung für 6Monate nicht betreten darf.die 6 Monate sind mittlerweile um.meine ex wohnt mittlerweile in einer anderen Stadt und ist da auch gemeldet.ich bin seid 4Monaten wieder in der Wohnung die wir zusammen gemietet haben.gestern Stand sie mit ihrem Vater plötzlich vor der Tür. Und wollte dass ich meine Sachen packe und umgehend die Wohnung verlasse.dies habe ich erstmal gemacht um Stress aus dem weg zu gehen.jetzt hat sie das Schloss gewechselt und will mir meine Sachen nicht aushändigen. Sie selbst ist nicht in der Wohnung. Wie verhalte ich mich jetzt am besten? Ich habe vor wieder in die Wohnung zu gehen das Schloss aufbohren und da dann auch zu bleiben.

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn die einstweilige Verfügung tatsächlich abgelaufen ist, können Sie durchaus wieder in die Wohnung zurückkehren. Allerdings müssen Sie sich darauf vorbereiten, dem Schlüsseldienst (so Sie einen beauftragen) nachzuweisen, dass Sie tatsächlich in der Wohnung wohnen. Ein Mietvertrag oder Personalausweis und Ihr Name auf dem Klingelschild wären da hilfreich.

Zusätzlich sollten Sie Ihre Ex aus dem Mietvertrag bekommen. Das geht nur durch Teilkündigung der Ex, der der Vermieter zustimmen muß, oder durch eine gemeinsame Kündigung mit anschließendem neuen Mietvertrag nur für Sie. Wenn die Ex nicht kündigen will, können Sie auf gemeinsame Kündigung klagen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Wie verhalte ich mich am Besten wenn sie wieder mit ihrem Vater vor der Tür steht und Stress Macht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

der Ex können Sie kein Hausverbot erteilen, weil diese auch Mieterin ist. Allerdings können Sie dem Vater Hausverbot erteilen. Weitere rechtliche Maßnahmen haben Sie leider nicht, außer der oben dargestellten Auflösung des Mietvertrages, die allerdings einige Zeit braucht.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.