So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gero Geißlreiter.
Gero Geißlreiter
Gero Geißlreiter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 130
Erfahrung:  Erster Kreisrat a.D.
99361202
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Gero Geißlreiter ist jetzt online.

Ich habe bei mir seit 03.07.2017 eine Mitbewohnerin, den

Kundenfrage

Ich habe bei mir seit 03.07.2017 eine Mitbewohnerin , den Mietvertrag hat sie über den Hausverwalter gemacht. Vom Hausverwalter wurde ich informiert, dass sie einen Freund hat, der ab und zu hier sein wird. Soweit Ok.
Die Sache ist nun ganz anders.
Der Freund ist seit dem 03.07.2017 hier, bisher 7 Tage und Nächte, tut hier mit der Mieterin mitessen , tut hier sich Duschen, war eine Nacht weg, seither geht das Spiel wieder so weiter.
Habe die Mieter gefragt, dass ich bei Strom anmelden muss bei meinem Anbieter, sie sagt ja , ich und sie, ich sagte und er, er braucht auch Strom und Wasser, das werde ich Hausverwaltung melden. Sagt sie , das geht Hausverwaltung nichts an.
Dann wollte er mir 20 Euro geben, ich sagte, ich lass mich nicht Bestechen.
Muss ich von dem Freund , die Wasser- und die Stromkosten Mitzahlen auch seine Kleidung wascht er hier ?
Ich habe die Sache bei uns dem Rechtsamtamt gemeldet.
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller, ich komme in Kürze auf Ihre Anfrage zurück.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich warte noch auf Ihre Antwort ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Wenn ich keine Antwort bekomme , dann kann ich die 52 Euro auf meiner Bank zurück Buchen lassen.
Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte entschuldigen Sie die kurze Verzögerung, aber eine juristische Antwort muss auch vorbereitet werden.

Nach Ihren Ausführungen sind die Mieter für den Abschluss des Versorgungsvertrages (Strom, Heizung) zuständig. Das Problem besteht darin, wenn ich es recht sehe, dass der Vermieter eine dritte Person zugelassen hat, die aber "nur ab und zu" da sein sollte. Sie sollten die Hausverwaltung aufklären, dass das nicht der Fall ist, sondern ein Dauerwohnen vorliegt.

Wenn es nicht gelingt, mit Ihrer Mitbewohnerin eine Einigung treffen, sollten Sie die Hausverwaltung ebenfalls informieren und um "klare Kante" bitten. Bei den Versorgungsverträgen können Sie verlangen, dass die Kosten anteilig nach Verbrauch abgerechnet werden.

Hauptansprechpartner ist aber der Vermieter/die Hausverwaltung. Diese ist in erster Linie verpflichtet, für klare Verhältnisse zu sorgen.

Kann ich weitere Fragen beantworten?

Experte:  Gero Geißlreiter hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich Ihnen sonst noch weiterhelfen?

Ich bitte Sie, bei Abschluss der Angelegenheit Ihre Bewertung vorzunehmen. Vielen Dank!