So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26377
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich war Jugenfachwart in einem kleinen, gemeinnützigen

Kundenfrage

ich war Jugenfachwart in einem kleinen, gemeinnützigen Verein.Da wir vor 2 Wochen eine Mitgliederversammlung hatten ist einem Vorstandsmitglied aufgefallen,dass der Geschäftsführer eine selbstgedruckte mit einer gefälschten Unterschrift unterzeichnete Rechnung zur Erstattung auf sein privates Konto in das Kassenbuch eingereicht hat.Wie ist hier die rechtliche Lage, hat es Erfolg den Geschäftsführer anzuzeigen ,MfG ***

Gepostet: vor 12 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr gehehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

In diesem Falle hat der Verein gegen den Geschäftsführer einen Anspruch auf Schadensersatz nach § 823 II ivm § 263 StGB.

Der Verein sollte sich unverzüglich an den Geschäftsführer wenden und diesen zur Begleichung des Schadens auffordern. Er soll ihm eine Frist von 14 Tagen ab Briefdatum setzen den Betrag zurückzuüberweisen.

Sollte der Geschäftsführer dem nicht nachkommen, so sollte der Verein diesen sofort auf Zahlung verklagen.

Unabhängig davon kann der Verein den Geschäftsführer bei jeder Polizeistation oder Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Betruges zu Lasten des Vereins anzeigen. Soweit der Geschäftsführer zu Unrecht Gelder auf sein Privatkonto erhalten hat indem er Rechnungen gefälscht hat (Urkundenfälschung) so wird die Strafanzeige Erfolg haben. Der Geschäftsführer wird dann einen Strafbefehl mit einer Geldstrafe erhalten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen dank für die schnelle Antwort.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 12 Tagen.

Gerne!

Über eine positive Bewertung (klicken auf Sterne) würde ich mich sehr freuen!

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

bislang haben Sie keine Bewertung vorgenommen. Sind denn noch Fragen offen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 9 Tagen.

Gerne habe ich Ihnen geholfen. Bitte beachten Sie: Nur durch eine Bewertung werde ich für meine Arbeit bezahlt.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Tagen.

?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz