So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5826
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Habe einen Sportbootschein Kurs am 28.05.17 gebucht. Habe am

Kundenfrage

Habe einen Sportbootschein Kurs am 28.05.17 gebucht. Habe am Sonntag 16.07.17 Prüfung und heute wurde mir mitgeteilt das die Prüfungskosten höher sind als im Vertrag stehend. Mir wurde auch heute mitgeteilt das die seit dem 01.05.17 höher sind. Vorher hat mir das niemand mitgeteilt, wenn vorher die Gebühreninformation bekommen hätte, hätte ich den Vertrag nicht abgeschlossen. Kann ich jetzt von dem Vertrag zurück treten und kann ich ein Teil meiner Kurskosten zurück bekommen? Vielen Dank ***** ***** und freundliche Grüße ***

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Holger Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich Ihnen eine Antwort auf Ihre Anfrage formuliere.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

In Ihrem Fall ist nicht ein Rücktritt das entsprechende Rechtsmittel zur Lösung vom Vertrag, sondern eine Anfechtung nach § 119 BGB.

Eine Anfechtung ist dann möglich, wenn Sie bei der Abgabe Ihrer Willenserklärung im Irrtum über vertragswesentliche Umstände waren. Dies ist insbesondere bei unklaren Preisangaben gegeben. Durch eine Anfechtung wird der Vertrag rückwirkend nach § 142 BGB beseitigt.

Darüber hinaus kann sich eine Vertragsauflösung aus Schadensersatz ergeben, da man Sie nicht über die geänderten Preise informiert hat.

Allerdings kann der Anfechtungsgegner (hier der Anbieter) wiederum Schadensersatz für ein Vertrauen auf den Vertrag geltend machen. Inwiefern Sie diesbezüglich die Pflichtverletzung wegen fehlender Aufklärung "gegenrechnen" können, wäre ggf. durch ein Gericht zu beurteilen.

Als erstes Vorgehen wäre daher - sofern Sie sich vom Vertrag lösen wollen - die Erklärung der Anfechtung auszusprechen (mit der entsprechenden Begründung) und sodann klarzustellen, dass Sie an einer einvernehmlichen Lösung interessiert sind.

Durch vertragliche Vereinbarungen können sich gesonderte rechtliche Beurteilungen ergeben.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort,wenn in der Anmeldung eine Gesamtkursgebühr steht und danach weitere Kostenenstehen, kann ich Anmeldung anfechten? Ist das richtig? Es gibt auch auf der Anmeldung keine AGB.
Vielen Dank
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

ja, wenn Sie unter falscher Annahme der Gesamtkursgebühr ohne zusätzliche Kosten einen Vertrag abgeschlossen haben und Sie den Vertrag nicht geschlossen hätten, wenn Sie um die Zusatzkosten gewusst hätten, können Sie unter den beschriebenen Bedingungen den Vertrag anfechten.

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-