So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16958
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich habe Probleme mit dem Arbeitsamt,

Kundenfrage

Ich habe Probleme mit dem Arbeitsamt, Da ich auf Saison in der Schweiz war konnte ich nicht am selbigen Tag zum Arbeitsamt fahren 1000km Unterschied.

2 Punkt Musste auch auf meine Unterlagen warten. für das Arbeitsamt, also verzug von 2 Tagen.

Des weiteren habe ich mein Anspruch vom Alg 1bekommen und es hat sich nichts Verändert in der Beitragsmessung. Trotz mehr Gehalt. Ist dies alles Rechtens

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

bitte verzeihen Sie, dass Sie warten mussten

Darf ich fragen:

Sie haben einen Bescheid bekommen, der weniger ALG ausweist. weil Sie sich zu spät gemeldet haben?

Zudem ist die Bemessungsgrundlage nicht richtig errechnet?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrte Frau Schiessl,Ja ich bin der Meinung das die Berechnung des Alg 1 nicht Korrekt ist.
Mein Bruttolohn Betrug 5066.- Schweizer Franken.
Ich arbeitete vom 1.11.2016 bis 10.06.2017.
Zum Arbeitsamt konnte ich erst am 13.06.2017 durch die Abnahme der Wohnung die durch den Arbeitsgeber gestellt wurde und der Lohnabrechnung. Dadurch fehlen mir 3 Tage an Versicherung und Anspruch an Arbeitslosengeld.
Nachweisbar durch den Betrieb Hotel Silvretta Samnaun.
Des weiteren habe ich mich schon 3 Monate vorher Telefonisch gemeldet, das ich eine neue Arbeit in Aussicht habe die Wahrscheinlich gleich im Übergang an dem Vertrag anschließt. Wurde nicht vom Arbeitsamt Dokumentiert. Da der Vertrag von Hotel Silvretta Samnaun vorzeitig beendet wurde kam ich dadurch in die Arbeitslosigkeit. Ich habe noch einen alten Anspruch, laut Arbeitsamt. Komisch dabei ist es wenn ich mit Anwalt gedroht habe wurde ich neu berechnet.Ich habe auch eine Versicherung daher könnte ich auch in die nächste Distanz gehen mit Ihnen wenn es sich lohnt.Meine Frage ist bekomm ich einen Anspruch auf die 3 Tage. Ist es rechtens das mein Arbeitslosengeld permanent immer gleich bleibt.Mit freundlichen GrußDavid Krutzsch
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das ALG wird immer erst ab Arbeitslosmeldung bezahlt, nämlich ab persönlicher Arbeitslosmeldung bei der Agentur für Arbeit.

Man kann dies auch drei Monate vorher auf einem Vordruck machen

Eine Ausnahme wäre dann gegeben , wenn die Agentur für Arbeit nicht dienstbvereit war

Das war am 10.6. und 11.6.

Daher würde ich empfehlen, hier Einspruch einzulegen, denn Sie konnten sich gar nicht an diesen Tagen melden.

Massstab für die Berechnung wäre das Bruttoentglet der letzten 12 Monate.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

haben Sie noch Fragen? Sehr gerne