So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26856
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Habe meine Arbeit gekündigt zum 31.07.2017 und möchte wissen

Kundenfrage

Habe meine Arbeit gekündigt zum 31.07.2017 und möchte wissen wieviel Resturlaub mir noch zusteht? Habe dieses Jahr erst 5.5 Tage Urlaub genommen.Mein Jahresurlaub beträgt 25 Tage. Mein Chef sagt das ich keinen Urlaub nehmen kann aus Betrieblichen Gründen da unterbesetzt und er mir diesen ausbezahlt. Ich möchte aber meine Urlaub nehmen dürfen. Was kann ich tun?

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

der gesetzliche Urlaub steht Ihnen ab dem 30.06.2017 in voller Höhe zu. Der vertraglich vereinbarte Zusatzurlaub steht Ihnen ebenso ungekürzt zu, es sei denn, in Ihrm Arbeitsvertrag ist eine 1/12 des vertraglichen Zusatzurlaubes vereinbart.

Grundsätzlich muss der Arbeitgeber Ihrem Urlaubsantrag statt geben, § 7 I BUrlG. Eine Ausnahme besteht nur dann, solange und soweit der Arbeitgeber ein berechtigtes Interesse daran hat Ihnen den Urlaub zu verweigern.

Bei einer Unterbesetzung kommt es darauf an, ob diese vorhersehbar war oder ob es sich um eine unvorhersehbare Notsituation für Ihren Arbeitgeber handelt, oder ob Sie Urlaub in einer besonderen Zeit (Ferienzeit, in der andere Mitarbeiter bereits Urlaub beantragt haben, Schlussverkauf oder ein unvorhergesehener Großauftrag ).

Wenn sich der Arbeitgeber weigern solle Ihnen Urlaub zu gewähren, so können Sie sich an das Arbeitsgericht wenden und dort mit einer einstweiligen Verfügung Ihren Urlaubsanspruch durchsetzen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiterhelfen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich hätte da doch noch eine Frage. Was ist wenn er meinen Urlaubsantrag wieder ablehnt? Notwendigkeit sehe ich nicht wirklich. Mir wurde bereits des öfteren einige Urlaubsanträge abgelehnt da meine Position nicht doppelt besetzt ist.
Wie müsste ich eine einstweilige Verfügung beantragen? Geht das schnell? Da ich auch am 1.8 meine neue Arbeitsstelle antrete und dieses Jahr keinen Urlaub mehr nehmen kann.
Vielen Dank vorab.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

eine einstweilige Verfügung kann in der Regel innerhalb weniger Tage erfolgen Die Einstweilige Verfügung können Sie beim Arbeitsgericht zu Protokoll der Geschäftsstelle erklären. Der Urkundsbeamte hilft Ihnen bei der Formulierung. Wichtig ist dass Sie vor Gericht glaubhaft machen, dass Sie noch einen Urlaubsanspruch haben und der Arbeitgeber den Urlaub verweigert haben.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

?