So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ich hätte eine Frage zu komunalen Angelegenheiten. Mein Haus

Kundenfrage

ich hätte eine Frage zu komunalen Angelegenheiten.
Mein Haus hat 3 Wohneinheiten, davon ist eine leer stehend / ungenutzt.
Der komunale Wasserversorger / Abwasserentsorger verlangt für alle 3 WE Grundgebühr, auch für die ungenutzte!
Ist so etwas rechtlich legitim?

Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Rechtsanwalt Roth und ich versuche Ihnen jetzt bei Ihrem Anliegen zu helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage überprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zukomme.

Wo wohnen Sie denn ?

Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
In Hohenstein - Ernstthal. Der örtliche Wasserentsorger nennt sich Westsächsische Abwasserentsorgungs- und Dienstleistungsges. mbH.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf. Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo,
ich hielt meine Frage eigentlich nicht für so komplex, dass unheimlich tief ins Detail gegangen werden müsste und und unzählige Gegenfragen notwendig sind!
Jetzt halte ich die 34 Euro die ich für die Gegenfrage bezahlt habe für Abzocke und muss überlegen, ob ich jetzt einen richtigen Anwalt bemühen muss, um das zum Fenster raus geworfene Geld wieder zu bekommen!!!
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich melde mich in Kürze mit einer Antwort bei Ihnen.

MfG

RA K. Roth

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet wird.

Die Erhebung einer Grundgebühr ergibt sich regelmäßig aus einer Satzung über die Erhebung von Entgelten für die öffentliche Wasserversorgungseinrichtung - Entgeltsatzung Wasserversorgung -. Gibt es in Ihrer Gemeinde eine solche Satzung ?

Für weitere Fragen stehe ich über den Button „Dem Experten antworten“ zur Verfügung. Anderenfalls mögen Sie bitte Ihre positive Bewertung für meine Beratung abgeben, in dem Sie hierzu auf die Bewertungssterne (3 bis 5) klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo,
es gibt ja doch eine Antwort!
Danke!
Jetzt nochmal meine Frage: die Firma (der Wasserver/entsorger) erstellt also eine Satzung und legt darin fest, dass auch nicht erbrachte Leistungen (meine ungenutzte Wohneinheit, in der weder Wasser verbraucht wird, noch Abwasser anfällt!) bezahlt werden müsse?
Klingt für mich ungefähr so, als müsste ich Kindergeld für meine ungeborenen Kinder beantragen?Mit freundlichen Grüßen
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

es gibt immer Antworten, auch von einem Anwalt, der bereits seit 20 Jahren tätig ist. Der Teufel steckt immer im Detail, gerade in juristischer Hinsicht.

Ich hatte Sie höflich gefragt, ob es eine Satzung in Ihrer Gemeinde gibt.

Für weitere Fragen stehe ich über den Button „Experten antworten“ zur Verfügung.

Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, sehe ich einer positiven Bewertung gerne entgegen. Hierzu mögen Sie bitte unter meiner Antwort auf die Bewertungssterne (3-5 Sterne) klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo,ich entschuldige mich für die Missachtung Ihrer Frage nach einer Satzung und reiche die Antwort hiermit nach!Ja, es gibt eine Satzung.Mit freundlichen GrüßenHeiko Ring
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Können Sie mir die Satzung zur Verfügung stellen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA K. Roth

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr

schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben

können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der

TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo,Entschuldigung!
Hat etwas länger gedauert.
Ich hänge ein paar evtl. hilfreiche Dokumente an.Mit freundlichen GrüßenHeiko Ring
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Monaten.

... ich melde mich, wenn ich einen Blick darauf geworfen habe.

MfG

RA K. Roth

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Monaten.

Mit den Unterlagen lässt sich Ihre Frage nicht beantworten. Ich gebe die Frage wieder frei.

MfG

RA K. Roth